Vier Winde



Mein chinesisches neues Jahr wurde durch ein ganz seltenes Vorkommnis eingeläutet: krankes Kind kommt wimmernd ans Bett gewankt. Es ging ihm richtig schlecht, er hat sich gewunden vor Oberbauchschmerzen (zu viel des von ihm selbst gebackenen Kuchens gestern???) Ich ganz cool zum Aromakoffer, jeweils einen Tropfen Fenchelöl und römische Kamille in die Handfläche, mit etwas fettem Öl verreiben (keine Ahnung, was ich da im Halbdunkel erwischt habe!!!) und anwärmen und aufs krampfende Bäuchle. Alte Stoffwindel drüber, Wärmflasche drauf, einen Schluck Fenchel-Kümmel-Anis-Tee genommen und nach 10 Minuten schlief das Bübchen selig. Das sind so Momente, wo ich dankbar bin, dass ich dieses angenehme Hilfmittel zur Hand haben darf, dass ich ätherische Öle gut kenne, dass ich wegen eines kranken Kindes nicht (mehr) in Panik verfalle.

Advertisements

7 Kommentare zu “Vier Winde

  1. ich versorg hier momentan die ganze Nachbarschaft – alle erkältet und sie sind sehr verwundert, dass „das Zeug besser ist, als das in der blauen Dose“ ;))

  2. Ganz Gute Besserung dem Kleinen Mann!!!Und ich finde es auch toll dass es ätherische Oele gibt…Im Moment geht bei uns Grippe rum:-((( ich verdufte Ravensara und Neroli….Grüsse GabiB.

  3. Hmm und was hättest du mir bei „Hurra, alle klatschen!” und Dauerhusten empfohlen ;-)?Ich hoffe dem jungen Mann geht es wieder besser! Aber die Therapie hat ja gut angeschlagen, wie es scheint.Herzliche Grüße aus Hamburg!

  4. Bei mir ist auch gerade Cajeut/ Lavendel für meine erkältete Tochter angesagt, der Tip kam von einer Aromatherapeutin. Meine Ausbildung dazu fängt erst an und ich freu mich schon darauf, auch so schnell mal ins Aromaköfferchen greifen zu können, wenn ich mal die Erfahrung und das Wissen dazu habeLiebe Grüsse Corinna

  5. Jaja, die liebe Aromatherapie und all die anderen Naturheilverfahren …. Als ich noch nicht mit meiner Ausbildung zur Tierheilpraktikerin begonnen habe, gab´s bei mir zuhause nur ne Packung Kopfschmerztabletten und Pflaster. Und so sieht meine Hausapotheke heute aus : ca. 30 verschiedene homöopathische Mittel, alle Schüsslersalze, ca. 30-40 ätherische Öle, Propolis, Kräutertinkturen, Edelsteine und Essenzen in Hülle und Fülle, Bachblüten, Buschblüten usw. usw. Ich frage mich, wie habe ich 32 Jahre lang nur mit Kopfschmerztabletten und Pflaster überlebt ???? *lach*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s