alles lüge


Heute lass ich die Süddeutsche Zeitung sprechen.

Advertisements

11 Kommentare zu “alles lüge

  1. Das passt ganz wunderbar zu dem Filmbeitrag in der ARD… ich hab ihn noch und ich glaub, man kann ihn auch auf der Website noch abrufen…
    Da fragt man sich doch, ob man nicht das Gesundheitsamt, das damals die Klassen einer Schule zum Zwangsschlucken drängte, wegen Körperverletzung anzeigen kann…

    Aus anderen Quellen habe ich noch, das Tamiflu besonders bei Jugendlichen zur Selbstmordgefährdung beiträgt. In Japan sind wohl mehrere Fälle dazu aufgetreten.

    Die bange Frage bleibt: Wo bitte kriegen wir noch echte Informationen her?

  2. Vielen Dank Eliane für die Information!
    Ich finde es schon sehr traurig dass wir permanent an der Nase herumgeführt werden.
    Da fällt mir immer nur ein Buchtitel ein der heißt „Heilung unerwünscht“ von Klaus Martens.
    Profit und Umsatzzahlen zählen am ende des Jahres halt mehr als die Gesundheit der Menschen.

    LG
    Sabine

  3. Danke! Das habe ich geahnt, mein Hausarzt wollte davon schon im letzten Winter nichts hören und empfahl mir zum Hinlegen für den Ernstfall einfach ein normales Grippemittel. Wir waren aber dann sehr gesund!

    Sigrun

  4. Ach, liebe Eliane, es ist wie immer mit der Pharma-Industrie….kein Kommenar dazu – für mich hat diese Branche weitgehend mafiöse Züge!
    Ich komme aus einem medizinischen Beruf und ich habe Respekt vor einem wirklich ganzheitlich bedachten Mediziner (der aber auch offen für vielseitige Behandlungsmethoden ist) – habe aber auch den gesunden Menschenverstand, der mir so oft sagt, dass viele dieser Medis gar nicht wirklich sinnvoll und wirksam sind. Als Rheumapatientin bin ich natürlich (noch) froh, dass es neue Behandlungsmethoden gibt – die Biologicals – aber auch bei diesen bin ich dabei sie ganz langsam auszuschleichen.
    Mein Weg ist schon seit ein paar Jahren die Homöopathie und Pflanzenheilkunde – wobei gerade das Räuchern uns schon bei vielen Dingen weiter gebracht hat. Natürlich auch mit fundiertem Hintergrundwissen.
    Herzlichen Dank für den Link, früher haben wir fast immer die Süddeutsche gelesen – heute ist es die Zeit!
    HG
    Birgit

  5. Hallo Ihr Lieben,
    juhuu…es gibt nichts zu sagen dazu,…!! Mir kommt einfach nur Ritalin & Co……UND es schlafen noch immer viel zu viele Leute; noch immer!!! Denn jeder, der es einfach nicht für nötig hält, BEVOR er sowas nimmt, danach zu fragen, was ist drin, wo kommt es her… was macht das mit mir (nun sag ich doch was…..?!)….allein schon diese dreifach-Pneumokokkenimpfung für Babies…(als Beispiel…) ….wo sogar auf der Packung draufsteht …..“Formaldehyd………. „…und die jungen Eltern kaufen es, ohne einen Gedanken…weil, es hat der Arzt empfohlen..
    Dein Hinweis, liebe Earthwitch…..auf Suicidgefahr bei Jugendlichen…tz…womit wir wieder beim Thema sind….WIEVIEL von all dem ganzen Zeugs zusammen, das Jugendliche und Kinder und Menschen allgemein…zu sich nehmen, …….richtet wieviel tatsächlichen Schaden an, wieviel toxische Stoffe passieren die Blut-Hirn-Schranke, ach so ja,…einen ADI-Wert für Tamiflu…gab’s den wohl???
    Der ungarische Schriftsteller Imre Kertész sagt, dass der Holocaust heute noch immer jederzeit wieder möglich wäre….umgelegt auf soviele andere Themen…..hat er wohl nicht ganz unrecht.
    Bisschen Rosmarinhydrolat und Tee gefällig für die Schläfer plus ein wenig Salvia lavandulifolia vllt??!! Und ein Rosenkick für die Hersteller….zwecks Herzöffnung in punkto Wirtschaftlichkeit eines Medikamentes….und Menschen an sich. Und muss sich hier irgendjemand der Verantwortlichen erklären….??? Nee bestimmt wieder nicht….die vielen Millionen wären sicherlich in präventive Sozial-Familien- Gesundheits- und Gesellschaftsarbeit der jeweiligen Länder besser angelegt, um die seelische und körperliche Gesundheit stabil halten zu können, Entspannte Familien, entspanntes Leben,…keine Armut, genug zu Essen, weniger Konflikte…..weniger Menschen auf der Straße, ganz einfach….oder?
    Sorry, für meine sarkastischen Worte…
    ps: @ursula, bei Deinem Link steht…Cystus Dekoktion für fünf Minuten….aus meiner Erfahrung sollte es mindestens zwanzig Minuten gekocht werden als Sud.., zwei handvoll auf einen Liter Wasser und das als Badezusatz verwenden, zum Trinken ist das viel zu stark finde ich, da genügt über den Tag verteilt die normale Teezubereitung, aber die Meinungen sind ja da unterschiedlich….ich habe Cystus Tee und Lutschpastillen von pandalis viele Jahre angewendet.
    liebe grüße marta

  6. Kommunikation ist immer auch etwas Manipulation (sagt meine Therapeutin)…

    Natürlich finde ich es auch nicht gut wenn vor allem in Gesundheitsangelegenheiten von den Medien und der Politik und auch einigen, die sich eigentlich mit so was auskennen sollten, manchmal solch unausgegorenes Zeug von sich gegeben wird. Aber per se Schulmedizin zu verteufeln bringt auch nix. Da muss man einfach differenzieren und sich vor vorschnellen Meinungen hüten.

    Ich arbeite in einem pharmazeutischen Betrieb (anthroposophische Medizin und Naturkosmetik) und bin deshalb nicht ganz unwissend.

    @marta:
    Ritalin (Wirkstoff Methylphenidat) ist richtig angewandt bei einer richtig durchgeführten Diagnose einer A(D)HS immer noch das Mittel der ersten Wahl (sofern man nicht zu den 33% Non-Respondern gehört). Selbstverständlich sollte bei ADHS nicht nur medikamentös therapiert werden sondern multimodal (wie zb. psychotherapeutisch, Wissensvermittlung, Selbsthilfegruppe, ….etc… auch beruhigende etherische Öle….)

    Gruß von jemanden die erst vor 3 Jahren mit 37 Jahren ihre ADHS-Diagnose bekommen hat und der mit früherem Wissen um diese Störung und Medikation einiges an Leid erspart geblieben wäre…

    Jutta

  7. Da kann man nur hoffen, dass dieser Artikel besser recherchiert wurde und nicht so „mäßig“ wie die ganzen Pamphlete über die Naturheilkunde.
    Jedenfalls spricht es nicht für die Seriosität der Komplementärmediziner, mit Verschwörungstheorien über die böse Pharmaindustrie jubelnd solchen Artikel zuzustimmen, ohne auch mal nachzuprüfen, ob es stimmt, was da geschrieben wurde – aber diese Zeilen dort passen halt gut ins eigene Weltbild. Bei Artikeln, die so in dieser Art über Aromatherapie, Homöopathie und Co geschrieben werden, ist die Empörung immer groß, obwohl sie so ziemlich den gleichen Inhalt haben – alles nicht bewiesen. Aber in diesem Falle hat ja, wer heilt, Recht.
    Aber es ist schon klar, mit rechten Dingen läuft es wirklich nicht. Aber die von mir, immer häufiger beobachtete Paranoia in alternativmedizinischen Kreisen (insbesondere von Personen, die von Medizin noch nicht mal was verstehen), ist auch oftmals reichlich übertrieben.
    Das war jetzt etwas böse Kritik vor Weihnachten, aber das musste mal sein.

  8. @Thomas:

    Nicht alternativmedizinischen Kreisen sind Schuld wegen dem Lügeflüss, sondern Pharma und von ihr bezahlte Medizin.

    Wer kann da schon duchschauen was stimmt und was nicht, welcher Zertifikat wird mir beweisen, dass DER Arzt nicht von Roche oder ratiopharm sein nächstes Urlaub bezahlen lies?

    Also am besten versucht man die Wahrheit rauszufinden als einfach nur sich wundern, dass die Massen so beunruhigt sind.

  9. Kommunikation ist immer auch etwas Manipulation (sagt meine Therapeutin)… Natürlich finde ich es auch nicht gut wenn vor allem in Gesundheitsangelegenheiten von den Medien und der Politik und auch einigen, die sich eigentlich mit so was auskennen sollten, manchmal solch unausgegorenes Zeug von sich gegeben wird. Aber per se Schulmedizin zu verteufeln bringt auch nix. Da muss man einfach differenzieren und sich vor vorschnellen Meinungen hüten. Ich arbeite in einem pharmazeutischen Betrieb (anthroposophische Medizin und Naturkosmetik) und bin deshalb nicht ganz unwissend. @marta: Ritalin (Wirkstoff Methylphenidat) ist richtig angewandt bei einer richtig durchgeführten Diagnose einer A(D)HS immer noch das Mittel der ersten Wahl (sofern man nicht zu den 33% Non-Respondern gehört). Selbstverständlich sollte bei ADHS nicht nur medikamentös therapiert werden sondern multimodal (wie zb. psychotherapeutisch, Wissensvermittlung, Selbsthilfegruppe, ….etc… auch beruhigende etherische Öle….) Gruß von jemanden die erst vor 3 Jahren mit 37 Jahren ihre ADHS-Diagnose bekommen hat und der mit früherem Wissen um diese Störung und Medikation einiges an Leid erspart geblieben wäre… Jutta

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s