natürliche raumbeduftung – einfach und schön


Eliane Zimmermann AiDA AromatherapyAls ich heute früh – wieder zu Hause nach langer Vortragstournee – beim Kaffeetrinken in der Zeitschrift ‚Freundin‘ blätterte, staunte ich nicht schlecht, als ich auf Seite 196 Rezepturen für natürliche Raumbeduftungsmöglichkeiten entdeckte. Steht die bekannte Frauenzeitschrift ja nicht gerade für Naturkosmetik oder nachhaltigen Lebenstil. Ich hatte auf meiner Reise viele grässliche Zimmerparfüms gefunden und wundere mich nun immer weniger, dass die Allergien gegen jene immer mehr zunehmen. Ich hatte sogar meinen ersten Niesanfall beim Umherwandeln in einem entsprechenden Geschäft, ich musste es fluchtartig verlassen; sowas ist mir noch nie passiert. Umso schöner, wenn es nun ein neues Buch mit vielen hübsch bebilderten Rezepturen und Verpackungs-Tipps für einfach herzustellende Raumdüfte gibt. Die Mischungen wurden von meiner Wiener Kollegin Waltraud Reischer konzipiert und das Buch heißt „Wohlfühlen mit Raumdüften – Die kreative Manufaktur“ (Topp Verlag, 14,99 Euro). [Wer das Porto sparen möchte kann noch einige Tage warten, denn in genau einer Woche erscheint mein neues Buch Aromatherapie für Sie, ich bin selbst gespannt wie ein Flitzebogen 😉 ]

Ich habe unterwegs übrigens einen ganz neuartigen Raumduft für die kalte Jahreszeit kennen gelernt: Kerzenschein von Farfalla, es duftet wirklich nach diesen wunderschön altmodischen Bienenwachskerzen und verbreitet eine wahrlich festliche Atmosphäre. Das neue Raumspray ‚Weihnachtsstern‘ ist eine besondere Freude für Zimt-Liebhaber und hilft vielleicht sogar, die Heizung um ein oder zwei Grad zu drosseln und somit Heizöl einzusparen: In einer Studie mit zwei unmerklich mit Zimt bedufteten Räumen, wurde das Temperaturempfinden der Probanden abgefragt und den Zimt-Raum empfanden sie wärmer als er tatsächlich war.

Advertisements

9 Kommentare zu “natürliche raumbeduftung – einfach und schön

  1. Das ist ja schön. Waltraud hat ein Buch herausgebracht.
    Da bin ich gespannt. Bin auch auf dein neues Buch gespannt.
    Ich lese grad „Die Naturgeschichte des Parfums“. Da wird von dieser Urzitrone geschrieben, „Buddhas Hand“. Sie ist ja auf Waltrauds Blog so wunderbar zu sehen.

    Wie gut, dass im November mein Geburtstag ist, noch dazu ein besonderer, Da kann ich meinen Wunschzettel gleich vervollständigen.

    LG Heidi

  2. liebe eliane,
    freu mich schon sehr auf dein buch und ich staune nicht schlecht, dass mein buch in dieser zeitschrift erwähnt wird – freu 😉 glg waltraud

  3. Ich finde es toll, dass man hier unter Anderem auch auf interessante Bücher aufmerksam gemacht wird…..man muß sie ja nicht bestellen, wenn man nicht will!
    Ich werde mir beide Bücher jedenfalls über Elianes Link zulegen. 🙂

    Danke für die Info.

    Liebe Grüße
    Heidina

  4. Ich bin ebenfalls dankbar, wenn ich auf gute Buchtitel, andere Blogs oder vertrauenswürdige Firmen hingewiesen werde.
    Wie wurden wir in der Türkei immer angequatscht?: „Nur kucken, nix kaufen“. Man muß den Links ja nicht folgen, wenn man sich dafür nicht interessiert oder seinen Händler bereits hat. Für andere ist die Info hingegen Gold wert.
    Neblige, sehr kalte Grüße mit 3,6 °C
    Thoma

  5. Toll dann habe ich ja schon schöne Weihnachtsgeschenke für meine Freundinen!!
    Freut mich auch das Waltraud ein Buch geschrieben hat……Liebe Grüße……

    Die Versuchsreihe mit dem Zimt ist ja sehr interessant das muß ich doch mal ausprobieren……

    Ganz liebe Grüße
    Sabine

  6. Manche Menschen sind schon komisch. Ich habe mal die Beiträge nachgelesen und mal geschaut, wie oft ein Buch oder sonst ähnliches vorgstellt wurde und wie viele sehr gute Informationen dagegen stehen. Kopf schüttel – denn die Informationen stehen gaaaaanz weit über „Verkaufsvorstellungen“. Außerdem ist dieser Blog und damit auch das Wissen in diesen Beiträgen für jeden Leser kostenfrei zu erhalten (immer noch). Ich habe das Buch von Waltraud schon und finde es wunderschön und interessant und ich freue mich auf den 19.
    im übrigen geht es mir ähnlich – viele dieser „wunderschönen, naturfreien, synthetischen, exclusiven Raumdüfte“ nehmen mir den Atem und ich finde es nur noch ätzend, dass es kaum noch unbeduftete Räume gibt….

    Anna

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s