das umfangreiche nachschlagewerk für heilpflanzen-lernende


Eliane Zimmermann Schule für  AromatherapieHeilpflanzen, Duftpflanzen, Wildpflanzen und „Unkräuter“ umfangreich und professionell beschrieben: So ein Buch brauchen HeilpflanzenexpertInnen und Aromafachleute, wenn sie beraten, unterrichten, recherchieren, selbst Kursunterlagen und Bücher schreiben. Dieses Werk liegt jetzt schon seit geraumer Zeit bei mir, doch nun endlich blättere ich mir die Finger an diesem „Schinken“ von 701 übergroßen Seiten fast wund 😉 . Ich bearbeite die 6. Auflage meines Fachbuches“Aromatherapie für Pflege- und Heilberufe“ und mir fallen ständig Ergänzungen, Neuerungen und Korrekturen auf und ein. Das sensationelle Nachschlagewerk vom prominenten Heilpflanzen-Experten Siegfried Bäumler heißt ‚Heilpflanzen – Praxis heute. Band 1: Arneipflanzenportäts‘ (hier kann man es anschauen und bestellen, klick!).

Ich muss beispielsweise immer wieder nachschauen, ob einzelne ätherische Öle bereits von der Phytotherapie Kommission E monographiert wurden, hier finde ich die Infos dazu. Ich versuche mal wieder etwas Ordnung in die babylonische Sprachenverwirrung der Botaniker zu bringen, hier werde ich fündig. Ich vergleiche die Inhaltsstoffe von ätherischen Ölen, die in den unterschiedlichsten Fachbüchern angegeben sind, hier finde ich wertvolle Angaben. Auch Verwandtschaftsverhältnisse wie die Umckaloabo-Geranie (Pelargonium sidoides) und der Stinkende Storchenschnabel (Pelargonium robertianum) zur Rosengeranie kann ich in diesem Buch überprüfen und vergleichen.

Eliane Zimmermann Schule für Aromatherapie

Auf das Foto klicken, um mehr erkennen zu können!

Die Anwendungsgebiete und Zubereitungsarten der hübschen zur Blume des Jahres gekürten Wildpflanze Teufelabbiss (Succisa pratensis) können nachgelesen werden (Husten), andere vergessene und/oder unbekanntere Heilpflanzen wie Ackergauchheil (Anagallis arvensis), Bachbunge (Veronica beccabunga), Schildförmiges Fußblatt (Podophyllum peltatum), Habichtskraut (Hieracium pilosella), Braunelle (Prunella vulgaris), Piszidiabaum (Piscidia piscipula) oder die Aufgeblasene Lobelie (Lobelia inflata) werden ausführlich vorgestellt.

Eliane Zimmermann AiDA Schule für AromatherapieFür uns AromaexpertInnen sind die Beschreibungen vieler Fette-Öle-Pflanzen und Ätherische-Öle-Pflanzen interessant: Kakao, Schwarzkümmel (sogar mit korrektem Foto, eine Seltenheit!), Rizinus, Sanddorn, Perilla, Granatapfel, Olive, Johanniskraut, dazu Pfefferminze, Essigrose, Weihrauch, Pfeffer, Melisse Cajeput, Lorbeer, Majoran, Wintergrün, beide Kamillen, Perubalsam, Bischofskraut, Zitrone, Muskat, Dill, Ingwer, Eukalyptus, Dost, Baldrian, Anis, Zimt, Fenchel etc.

Für homöopathisch interessierte Menschen, die also nicht nur die Kügelchen und Tropfen, sondern auch ausführliche Infos über die gesamte Pflanze und ihre traditionelle lokale Anwendung lernen möchten, ist auch allerlei Lesefutter zu finden: Scrophularia nodoa, Agrimonia eupatoria, Nerium oleander, Ephedra sinica, Cephaelis ipecacuanha etc. Wichtige Pflanzen zur Selbstmedikation und Begleitung bei schweren Erkrankungen können studiert werden: Sägepalme, Flohkraut, Aloe, Echinacea. Mariendistel, Katzenkralle, Gelbwurz, Ratanhia, Asiatischer Wassernabel, Guaraná, Lapacho u. a. m. Dieser Band 1 kostet 59,99 € und der zweite Band kostet – separat gekauft – 69,99 €; beide Bücher zusammen kosten 99,99 Euro.

  • Zurück zu meinem Buch „Aromatherapie für Pflege- und Heilberufe“: Wie ich bemerkt habe, hat sich trotz des professionellen Korrekturlesens im Verlag der Fehlerteufel hier und da eingeschlichen. Die häufigste „Beschwerde“ kam zu Seite 245, auf der Basilikumöl beschrieben wird: Ich empfehle es zum Senken des Blutdrucks und ein paar Zeilen weiter steht „bei Hypotonie“, also niedrigem Blutdruck. Hahaha! Solche Dinge passieren beim Buchschreiben, man gewöhnt sich dran, sie lassen sich einfach nicht vermeiden. Irgendwo steht statt 1,8-Cineol 1,8%Cineol, kann auch passieren, insbesondere wenn das Manuskript in eine druckfähige layoutete Version konvertiert wird. Darum meine Bitte und Frage: Wer hat noch mehr Spuren vom Fehlerteufel entdeckt? Unter allen „Tippfehler-Detektiven“ werde ich zwei Exemplare der 6. komplett überarbeiteten Auflage von „Aromatherapie für Pflege- und Heilberufe“ verlosen. Das Erscheinen dauert zwar noch (Frühjahr 2016), das Mitmachen kann sich aber lohnen, denn erfahrungsgemäß steigt der Ladenpreis bei solchen Rundumrenovierungen immer ein wenig. Bitte nicht hier im Kommentarefeld schreiben, sondern an neroli at eircom punkt net (Spamschutz, bitte richtig ins E-Mail-Fenster schreiben).
Advertisements

2 Kommentare zu “das umfangreiche nachschlagewerk für heilpflanzen-lernende

  1. hallo Eliane, ich hab mal grade nachgeschaut, ich habe die 2. Auflage….hm…dann brauche ich wohl 2016 das neue Exemplar. Dieses Buch hat mir soooo oft geholfen. Schön, dass es neu aufgelegt wird. Liebe Grüsse Gitte

  2. Sie sprechen mir „aus der Seele“ liebe Frau Zimmermann. Dieses Buch ist neben meinen anderen vielen Büchern für mich immer „oberste Instanz“ und neben allen wissenschaftlichen Inhalten findet man ja auch Mythen, Geschichte, Geschichtliches etc. zu den einzelnen Pflanzenportraits…also eigentlich gibt es darin nichts, was es nicht gibt! 😉 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s