yuzu-öl bei emotionalen achterbahnen vor der menstruation


Eliane Zimmermann AiDA Schule für Aromatherapie

Yuzu-Bäumchen in Kyoto

„Man kann sie schnell mit einer gewöhnlichen Zitrone verwechseln, die sich eine Mandarinenschale um die Schultern gelegt hat.“ schreib Arne Anker im Zeit Magazin. Die Rede ist von Yuzu, einer zitronenähnlichen Frucht aus Japan, die im deutschsprachigen Raum noch nicht wirklich bekannt ist. Vielleicht liegt der Grund sowohl am hohen Preis als auch am wenig attraktiven Aussehen: „diese japanische Frucht sieht aus, als hätte eine Zitrone zu lange in einer Pfütze gelegen. Und aufgrund ihres schrumpeligen, beuligen Aussehens traut man ihr nicht so viel zu.“ wird sie von Arne Anker weiter beschrieben. Das ätherische Öl aus der Schale ist im deutschsprachigen Raum nur bei ausgewählten Naturduft-Spezialisten erhältlich.

In ihrer Heimat Japan erfreut sich diese Frucht großer Beliebtheit, dort sah ich sie in einem Garten in Kyoto. Als ich meine Übersetzerin fragte, um welche Zitrusfrucht es sich handele, übersetzte sie einen ausführlichen Redeschwall der Besitzerin des Gartens, ich erinnere mich nur noch, dass die Frucht für die Dame so normal wie für uns Äpfel im Garten sind, und dass sie sehr fein für allerlei Speisen sei.

An der Kyoto University  untersuchte man in einer einfach verblindeten randomisierten Crossover-Studie an 17 jungen Frauen mit subjektiv empfundenen prämenstruellen Symptomen die Wirkung des Yuzu-Öles. Bereits im April 2016 wurde eine ganz ähnliche Studie (klick!) desselben Autorenteams veröffentlicht, die kostenlos herunter geladen werden kann.

Für die vor zwei Tagen veröffentlichte Arbeit wurden die Frauen, die in ihren zwanziger Jahren sind, an zwei Gelegenheiten während der Lutealphase ihres Zyklus untersucht (2. Zyklushälfe). Sie inhalierten entweder Zitronen- oder Lavendelöl (als Kontrolle) für jeweils 10 Minuten. Es wurde ihre Herzfrequenzvariabilität (HFV) gemessen, dazu wurde ihre Stimmung nach einer internationalen Skala (POMS = Profile of Mood States) protokolliert.

Unser Organismus besitzt die Fähigkeit, die Frequenz des Herzrhythmus zu verändern und an diverse Situationen anzupassen. Auch wenn unser Körper sich im Ruhezustand befindet, kann der zeitliche Abstand zwischen zwei Herzschlägen sich verringern oder vergrößern. Unter Dauer-Stress leidet diese Anpassungsfähigkeit. Sie gilt u.a. als Indikator für die emotionale Balance.

Die 10-Minuten-Inhalation des Yuzu-Duftes reduzierte signifikant die Herzschlagrate, und zusammen mit den Messungen der Herzfrequenzvariabilität leitet man von diesen Ergebnissen die Aktivität des parasympatischen Nervensystems ab, welches in Richtung Entspannung schaltete. Zusätzlich verbesserten sich auf drei negativen Skalen die emotionalen Werte signifikant: „Anspannung – Angst“, Ärger – Feindseligkeit“ und „Müdigkeit“, alles übliche innere Achterbahnen bei PMS.  Die Autoren stellen fest: „Die prämenstruellen psychoneurophysiologischen Effekte von Yuzuduft unterscheiden sich nicht von den Effekten von Lavendel.“

Eliane Zimmermann AiDA Schule für Aromatherapie

Privatgarten in Kyoto mit Yuzu-Bäumchen

Matsumoto T, Kimura T, Hayashi T. Does Japanese Citrus Fruit Yuzu (Citrus junos Sieb. ex Tanaka) Fragrance Have Lavender-Like Therapeutic Effects That Alleviate Premenstrual Emotional Symptoms? A Single-Blind Randomized Crossover Study. J Altern Complement Med. 2017 May 8.

Ich bin übrigens bei Maienfelser Naturkosmetik fündig geworden, 3 ml Yuzu-Öl kosten € 16,50. Bei Oshadhi finde ich einen etwas abweichenden wissenschaftlichen Namen (Citrus medicus junos) und die Bezeichnung, die für die klassische Citrus medica verwendet wird: Yuzu (Cedrat), 5 ml kosten € 15,90.

Advertisements

menstruationsschmerzen und aromatherapie


Eliane Zimmermann AiDA Schule für AromatherapieMenstruationsschmerzen sind jeder Frau bekannt und sie sind auch (leider) nicht ganz sinnlos: Die Gebärmutter, ein großer Muskel, hat von der Natur den Auftrag bekommen, sich für’s Kinderkriegen zu stärken und zu rüsten. Also muss der Muskel trainiert werden: Jeden Monat auf’s Neue, muss er ein bisschen Schleimhaut mit Blut nach draußen drücken. Wenn es dann mal ernst wird mit einem recht großen Stück, also einem Menschlein, hat die Uterusmuskulatur hoffentlich ausreichend „Training“ hinter sich, dass dieses „Rausdrücken“ einigermaßen glatt läuft. So, das ist erst einmal ein Plädoyer für einen völlig natürlichen Vorgang, der durchaus seinen Sinn hat.

Doch oft, sehr oft, bereitet dieses monatliche Ritual Probleme und schwere, tagelange Schmerzen mit fast unerträglichen Krämpfen. Das nennt sich dann Dysmenorrhoe. Diese kann nur besonders schlimm ausfallen, wenn der Eisprung (Ovulation) stattgefunden hat und in Folge bestimmte Prostaglandine ausgeschüttet werden. Bei manchen Frauen steigt der Prostaglandinspiegel besonders hoch an und verursacht dann die schlimmen Schmerzen. Dann verschreibt der Gynäkologe und auch die Gynäkologin „die Pille“, die verhindert, dass die Eizellen „springen“. Diese Frauen nehmen über Monate, Jahre und sogar Jahrzehnte die chemische Hormonbombe als Schmerzmittel ein.

Nun wird jedoch immer bekannter, dass die Einnahme von modifizierten Hormonen furchtbare Gefahren bergen kann. Besonders klar wurde mir das am Beispiel der Gestagene in manchen empfängnisverhütenden Tablettchen: Progesteron ist das Pro-Schwangerschaftshormon, das also die Schwangerschaft erst ermöglicht. Am im Labor fabrizierten „Progesteron“ wird ein klein bisschen „herum geschraubt“, also das Molekül wird um ein Fitzelchen verändert, und schon ist nichts mehr mit PRO. Eine befruchtete Eizelle wird abgestoßen, also eine Mini-Abtreibung findet statt.

Eliane Zimmermann AiDA Schule für AromatherapieDieses und andere sehr einleuchtende Erklärungen las ich übrigens in einem Buch, das JEDE Frau lesen sollte, hat sie auch nur minimale Probleme mit Blutungen, Empfängnis, Wechseljahresbeschwerden etc. Es heißt Wenn Körper und Gefühle Achterbahn fahren (klick!) von Elisabeth Buchner. Ein gut verständliches Buch, etwas „ketzerisch“ zusammengestellt, so wie ich es mag: Die Autorin ist jemand, die  jahrzehntelange „Gebräuche“ vor allem in der Frauen-Medizin gründlich in Frage stellt, da sie tausende von Frauen beraten hat und berät, wie sie ihren Hormonhaushalt wieder ins Lot bekommen können. Sie gründete die Hormonselbsthilfe (klick!) in der Nähe von Nürnberg, weil sie selbst eine leidende Betroffene war. Sie bezieht sich auf die bahnbrechenden Erkenntnisse des amerikanischen Arztes Dr. John Lee, auf englisch kann man seine Erfahrungen hier auf seiner Website (klick!) nachlesen (z. B.: Oft werden Frauen gerade in der Wechsel-Zeit mit tumorfreundlichen Östrogenen zugeschüttet, doch ganz häufig ist ihr krebsschützendes Progesteron im Keller).

Frauen schlucken diese synthetischen Hormoncocktails nun seit circa 55 Jahren und wundern sich zunehmend, warum diese natürlichen Abläufe immer unnormaler werden, so oft Kummer und Schmerz bereiten und gar zu fürchterlichen Tumorerkrankungen führen. Diese Frauen werden nicht ausreichend über die Gefahren von Fantasie-Hormonen aufgeklärt, ihnen wird auch nicht gesagt, wie wichtig Nüsse, Samen und native Fette als Grundbausteine für einen funktionierenden Hormonhaushalt sind. Mit einer Ölkur über circa ein halbes Jahr, dazu Auflagen mit verdünnten ätherischen Ölen können kleine Wunder erreicht werden, so dass möglicherweise eine „Entwöhnung“ von den Labor-Hormonen, zumindest zur Schmerzlinderung“, möglich wird.

Es muss nur jeden Tag an eine kleine Portion von hochwertigen ungesättigten Fettsäuren gedacht werden (damit betreibt frau dann sogar noch wertvolle Demenz-Prävention 😉 ). Vielleicht fünf Mandeln und ein Teelöffel geröstetes Arganöl auf dem Salat. Oder ein paar oberleckere Macadamianüsse und etwas „ehrliches“ Leinöl auf einem Kräuterquark (wirklich frisch gepresstes Leinöl schmeckt nach fast nichts, nur leicht nussig, NIEMALS bitter), ich bestelle es unter anderem bei Feeling (klick!), es gibt jedoch auch inzwischen ein paar Möglichkeiten, es tagesfrisch auf Märkten zu beziehen (die Haltbarkeit ist sehr kurz: nur ganz wenige Wochen im Kühlschrank). Oder feines Walnussöl über ein gedünstetes Gemüse geben und einige geriebene Haselnüsse auf den Obstsalat. Auch Nussmuse/Nussbuttern (mit Honig oder Konfitüre) statt Butter aufs Brot sind eine prima „Medizin“ für diesen Themenbereich.

Eliane Zimmermann AiDA Schule für AromatherapieNun komme ich zur Aromatherapie! Pionier Robert Tisserand hat eine frisch veröffentlichte wissenschaftliche Arbeit auf Facebook geteilt (thanks!): Der Effekt von Lavendelöl-Aromatherapie-Massagen bei Dysmenorroe wurde bei 80 jungen iranischen Studentinnen (18-24 Jahre), die an Dysmenorrhoe litten, untersucht. Drei Zyklen lang wurde beobachtet: Im ersten Zyklus während der Studie wurde die Schmerzintensität mit wissenschaftlichen „Werkzeugen“ einheitlich erfasst. Im zweiten Zyklus bekam die Hälfte der Teilnehmerinnen entweder eine 15-minütige Mandelöl-Streichung auf ihrem Unterbauch oder Streichungen mit 2 Tropfen Lavendelöl in 5 ml Mandelöl. Das Setting war nicht klinisch, sondern fand in einem abgedunkelten Raum mit 23-25°C Raumtemperatur, in Rückenlage mit einem lockend wirksamen Kissen unter den Knien. Im dritten Zyklus erhielten die „Lavendelfrauen“ die reinen Ölstreichungen und umgekehrt. 30 Minuten nach den Anwendungen wurde wieder die Schmerzintensität erfasst. Auch wenn bereits die reinen Ölstreichungen ohne ätherisches Öl die Schmerzen lindern konnten, brachte die Anwendung mit dem ätherischen Öl signifikante Verbesserungen gegenüber der Kontrolle. Die Studie kann hier (klick!) kostenlos runter geladen werden.

In einer ähnlichen koreanischen Studie von 2006, an der die renommierte britische Aromatherapeutin Dr. Jane Buckle mitwirkte, wurde zum Lavendelöl noch Rosen- und Muskatellersalbei aufgetragen. Eine Zusammenfassung dieser wissenschaftlichen Arbeit kann kostenlos hier (klick!) eingesehen werden. Beide Studien können als Idee für jede Frau dienen, sich bei diesen Mens-Krämpfen selbst zu helfen und sich so eine Mischung herzustellen und aufzutragen. Nach dem Auftragen sollte sie noch einige Minuten Auszeit nehmen und mit einer Wärmflasche liegen bleiben. Wer den Duft von Lavendel oder von Muskatellersalbei nicht mag, kann prima auf folgende entkrampfend wirksame Öle ausweichen: BergamotteminzeölBergamotteölPetit Grain-Öl Orange oder etwas weniger bitter, sondern frischer Petit Grain Zitrone.

aromatherapie bei menstruationskrämpfen


AiDA Schule für Aromatherapy Eliane Zimmermann

Muskatellersalbei blüht derzeit in vielen Gärten

Aromatherapie mit Lavendelöl, Muskatellersalbeiöl und Majoranöl kann Menstruationskrämpfe erheblich lindern, das belegte eine wissenschaftliche Doppelblindstudie, (obwohl es angeblich so gut wie keine klinischen Studien [also mit Menschen] für die Aromatherapie und Aromapflege geben soll). Für das Aromapflege-Handbuch von Evelyn Deutsch und Bärbl Buchmayr hatte ich ja bereits über 100 davon zusammengetragen und veröffentlicht. Dieser Tage fiel mir also wieder eine sehr hilfreiche wissenschaftliche randomisierte und doppelblind durchgeführte Untersuchung aus Taiwan in die Hände:

24 Frauen mit sorgfältig überprüften Menstruationskrämpfen/Schmerzen erhielten 3% ätherische Öle in einer duftneutralen Cremegrundlage (2:1:1): Lavendelöl (Lavandula angustifolia), Muskatellersalbeiöl (Salvia sclarea) und Majoranöl (Origanum majorana). 24 Frauen mit der gleichen Art Schmerz erhielten eine synthetisch beduftete Rezeptur. Die Teilnehmerinnen beider Gruppen mussten sich täglich den Unterbauch einreiben: vom Ende der vorherigen Menstruationsblutung bis zum Beginn der neuen Blutung, also einen ganzen Zyklus lang.

In der Ätherisch-Öl-Gruppe war die Schmerzdauer von 2,4 Tagen auf 1,8 Tage statistisch signifikant reduziert. Ob die Schmerzintensität auch nachließ, wurde leider in der mir vorliegenden Zusammenfassung (Abstract) nicht notiert. Der positive Effekt wird auf die vier Inhaltsstoffe Linalylacetat, Linalool, Eucalyptol und β-Caryophyllen zurück geführt. [Ou MC, Hsu TF, Lai AC, Lin YT, Lin CC. Pain relief assessment by aromatic essential oil massage on outpatients with primary dysmenorrhea: a randomized, double-blind clinical trial. J Obstet Gynaecol Res. 2012 May;38(5):817-22]

safran gegen menstruations- und erektionsbeschwerden


Eliane Zimmermann AiDA AromatherapyJa, das ätherische Öl von Safran fällt unter das Betäubungsgesetz und ist somit nicht erhältlich (wäre es überhaupt bezahlbar???). Jetzt muss ich jedoch nochmals drüber schreiben, denn gestern brachte mir der Postbote – passend zum vorherigen Text – mehr spannende Informationen darüber. In der aktuellen Zeitschrift für Phytotherapie ist ein Bericht über eine doppelblinde und randomisierte Cross-Over-Studie mit einem Alkoholextrakt aus Safranfäden (cross-over bedeutet, dass die Probanden sowohl das Scheinmedikament als auch das ‚richtige‘ Medikament nehmen [aber nicht wissen, welches sie gerade verwenden], randomisiert bedeutet, dass die Probanden ganz zufällig ausgewählt werden).

35 College-Studentinnen zwischen 21 und 35 Jahren nahmen teil, sie waren dem Duft des Safranextraktes bzw. des Placebos jeweils 20 Minuten ausgesetzt. Direkt danach und zwei Stunden später wurden die Werte von Cortisol (Stresshormon), Testosteron und Estradiol (Geschlechtshormone) im Blut gemessen und auch die Stimmung anhand einer genormten Skala bestimmt. Auch wenn die Studie etliche Fragen offen lässt, konnte belegt werden, dass eingeatmeter Safrangeruch bzw. die flüchtigen Moleküle aus den Safranfäden, auch unter der bewusst wahrzunehmenden Geruchsschwelle, neuroendokrinologische Wirkungen auslösen (das Nerven- und das Drüsensystem betreffend). Prämenstruelle Störungen und schmerzhafte Perioden können damit reguliert werden. Wer englisch lesen kann, findet eine iranische Vorgängerstudie, allerdings mit eingenommenem Safran-Pulver durchgeführt, zum download hier. Wie die Wirkung von Safran gegen Depressionen untersucht wurde (2008), ist hier (auf englisch) nachzulesen. Einer der Autoren konnte ferner nachweisen, dass 30 mg pro Tag Safran bei 46 Patienten seiner Untersuchung eine Anti-Alzheimer-Wirkung aufweist – durch eine cholinerge Wirkung, d.h. Acetylcholin, das für das Kurzzeitgedächtnis wichtig ist, und bei Morbus Alzheimer nicht genügend zur Verfügung steht, bleibt dem Patienten mehr/länger erhalten.

Nicht zuletzt konnte kürzlich die traditionelle Anwendung von der Wissenschaft bestätigt werden, dass Safran ein Aphrodisiakum sei: 200 mg Safranpulver, nur 10 Tage eingenommen, zeigte bei den zwanzig Probanden eine signifikante Reduktion von Erektionsstörungen.

PS Sabrina hat mich daran erinnert, dass es auch Safran-Attar gibt. Die Kombination mit Sandelholzöl, das auch eine nachgewiesene neurotrope (auf die Psyche) Wirkung hat, könnte sogar eine ideale Ergänzung sein. Meines ist von Farfalla, ist jedoch im neuen Katalog nicht mehr enthalten, bei Maienfelser ist es im Katalog aufgeführt, jedoch nicht im Webshop.

In several studies it could be shown that the herb saffron (the stamens of Crocus sativus) are efficient against premenstrual disorders and menstrual pain, against mild forms of depression, Alzheimer dementia and against erectile dysfunctions; you can read about it here and here and here.

zitronenduftende ätherische öle


Eliane Zimmermann AiDA Schule für Aromatherapie

Zitronen-Manuka (Zitronen-Teebaum)

In den letzten zwei Tagen durfte ich an einer anspruchsvollen Aromatherapie-Abschlussprüfung in Bern teilnehmen, genauer gesagt musste ich die aufgeregten Prüflinge mit jeweils knapp zwei Dutzend Fragen durch die mündliche Prüfung „quälen“. Es sollten Duft- und Ölpflanzenpflanzen, die auf dem Tisch standen, erkannt und erläutert werden, oft ganz freiwillig wurde auch einiges zur Chemie der ätherischen Öle mitgeteilt, es wurden Anwendungsgebiete und Vorsichtsmaßnahmen erläutert und freilich auch Düfte verglichen und erkannt. Eine Verwechslung von Sanddorn und Feuerdorn wurde aufgeklärt und Begriffe wie „Spreitverhalten“ von fetten Ölen wurden abgefragt.

Eliane Zimmermann AiDA Schule für Aromatherapie

Zitroneneukalyptus

Wir hatten sogar ein mega-seltenes Pflänzchen dabei, einen jungen Zitroneneukalyptus (Eucalyptus citriodora), dessen haarige Blättchen von jeder Teilnehmerin sanft gerieben wurden, der Inhaltsstoff Citronellal oder zumindest die Gruppe der Aldehyde wurden immer erkannt. Es wurde erstaunlich viel richtig beantwortet, bravo an die tapferen Damen, die wirklich viel gelernt hatten! Die Diplomarbeiten waren auch alle sehr spannend, ihre Inhalte wurden jeweils in einem Vortrag präsentiert, alle Teilnehmerinnen durften also dazu lernen, schnuppern, einreiben.

Besonders das selbst gemacht feuchte Toilettenpapier fand großen Anklang, diese mit Lavendelhydrolat und Palmarosa gesättigten Tücher wurden für ein junges Schulkind mit einst extremer Verstopfung kreiert. Mit Hilfe von diversen Ätherisch-Öl-Anwendungen, auch solche die das Kind selbst bei Bedarf durchführen kann, konnte es von Abführmitteln entwöhnt werden. Es ging in einer anderen Arbeit um einen ganz schlimmen Reizdarm, der seiner Inhaberin das Leben so schwer machte, dass sie ihren Bauch am liebsten „heraus schneiden“ wollte. Sie hat durch ätherische Öle inzwischen wesentlich mehr an Lebensqualität gewinnen können.

Eliane Zimmermann AiDA Schule für Aromatherapie

Der Prüfungstisch bei der Sela Schule in Bern

Zweimal ging es um die Haut: das Verschwinden von vielen Warzen am Fuß wurde eindrucksvoll mit Fotos dokumentiert (die junge Inhaberin der Füße hasste einst ihre Füße), dabei helfen immer wieder die zitronenduftenden monoterpenaldehyd-haltigen Öle; auch die deutliche Reduktion einer extrem schlimmen Akneform wurde uns anhand von vielen Bildern geschildert.

Starke Rückenverspannungen und die Linderung von ADHS mit ätherischen Ölen waren zwei weitere der gewählten Facharbeiten. Auch die erfolgreiche Linderung von Menstruationsschmerzen sowie die lange und sorgfältig geplante Entwicklung einer erfolgreichen Mundspülung für BewohnerInnen eines Pflegeheimes haben uns begeistert.

Eliane Zimmermann AiDA Schule für Aromatherapie

Zitronen-Manuka (Zitronen-Teebaum)

Als Dank bekam ich (unter anderem) ein Fläschchen des frisch eingetroffenen und gestern abgefüllten Öles des Zitronen-Teebaum (Leptospermum petersonii F.M. Bail., früher Leptospermum citratum, englisch: lemon tea-tree,) der Schweizer Firma Florentia geschenkt. Was für ein Freude, ich hatte erst kürzlich mein Öl einer anderen Firma verschenkt, weil jemand so wild drauf war, und hatte noch nicht nachgeordert. Dieses neue Öl ist sogar noch schöner, es duftet stark nach Litsea und Zitronemyrte, dazu ist im Hintergrund eine Ähnlichkeit mit Zitroneneukalyptus und Melisse wahrnehmbar. Durch einen Anteil an Geraniol schimmert auch schon mal ein Hauch Rosenduft durch. Laut Aroma-Zone kann es enthalten:

  • Geranial: 34.26%
    Neral: 33.67%
    Citronnellal: 18.90%
    Citronnellol: 4,07%

Das Öl stammt aus den Blättern eines circa 4 Meter hohen und 3 Meter breiten Groß-Strauches, der in warmen Klimazonen gerne als kleiner Straßenbaum kultiviert wird. Mein Sträuchlein zu Hause ist noch nicht mal einen halben Meter hoch, die ovalen Blättchen duften wirklich wundervoll zitronig. es ist sehr durtig und schnell beleidigt, wenn man nicht ordentlich gießt. Bereits 1942 wurde das ätherische Öl daraus vom australischen Wissenschaftler Penfold als antibakteriell eingestuft. Inzwischen wird die Pflanze nicht nur dort, sondern auch im Süden Afrikas und in Guatemala angebaut.

Eliane Zimmermann AiDA Schule für Aromatherapie

Prüfungsfrage: Was haben alle diese Pflanzen gemeinsam?

Wie alle aldehydreichen Öle in starker Verdünnung wirkt das ätherische Öl beruhigend und entzündungshemmend. Insbesondere virale Erkrankungen vom Schnupfen über die Grippe und viele Kinderkrankheiten können damit begleitet werden. Herpesviren, insbesondere in Warzen, dürften das Öl gar nicht schätzen. In Australien wird es gerne in Ergänzung zu Teebaum (Melaleuca alternifolia) verwendet, um die Wirkung zu verstärken und um den eher ‘medizinischen’ Duft aufzuhübschen.

In einer Studie von 2009 kann man nachlesen, dass dieses Öl ein spannendes Gebiet für Aspergillosen der Lunge sein könnte, insbesondere Menschen, die mit Cystischer Fibrose (Mukoviszidose) zu kämpfen haben, werden oft von diesem tückischen Pilz angegriffen. Das Öl wurde in vitro und in Tierexpirimenten (Inhalation) untersucht und für hervorragend wirksam befunden – besser als handelsübliche Medikamente, die derzeit eingesetzt werden –  zudem wirkt es nicht toxisch. [Hood JR, Burton D, Wilkinson JM, Cavanagh HMA: Antifungal activity of Leptospermum petersonii oil volatiles against Aspergillus spp. in vitro and in vivo. J Antimicrob Chemother. 2010 Feb;65(2):285-8.]

Eliane Zimmermann AiDA Schule für Aromatherapie

Eine der Diplomarbeiten, die verwendeten Öle dieser Einzelbeobachtungs-Studie und das feuchte Toilettenpapier

Das feine ätherische Öl ist auf der Website von Florentia zu finden, dort findet man auch so seltene Öle wie Bischofskraut (Ammi visnaga), das bei obstruktiven Atemwegerkrankungen und sogar bei Angina pectoris unterstützend eingesetzt werden kann. Das zauberhafte und fast ebenso seltene Öl der Indianernessel (Monarda fistulosa) ist dort zu haben und auch die „Psycho-Bombe“ Petit Grain Mandarinier, das knapp 50 Prozent Methylanthranilat enthält (es riecht nicht umwerfend, kann jedoch als Mini-Zugabe in stimmungsaufhellenden Mischungen eine große Hilfe sein). Im Moment gibt einige eher kostenintensive fette und ätherische Öl (wie Immortelle) sogar zum Sonderpreis. Die deutschen InteressentInnen finden es auch bei Maienfelser Naturkosmetik.

Eine der Prüfungsfragen übrigens lautete: Nenne ätherische Öle, die reich an Monoterpen-Aldehyden sind. Manche sind reich an Citral (Geranial und Neral) und duften mehr oder weniger nach frisch abgeriebenen Zitronenschalen, andere sind eher reich an Citronellal und erinnern im Duft eher an Anti-Mücken-Kerzen und Autan. Zitronen-Manuka tendiert eher zu ersterem. Wer sein Wissen auffrischen möchte, kann die Unterschiede mal raus suchen.

  • Zitronen-Manuka (Zitronen-Teebaum, Leptospermum petersonii)
  • Zitronenmyrte (Backhousia citriodora)
  • Zitroneneukalyptus (Eucalyptus citriodora)
  • Litsea cubeba (‚Zitronen-Lorbeer‘, Litsea cubeba)
  • Zitronenverbene (fälschlicherweise Eisenkraut genannt, Aloysia triphylla, früher Lippia citriodora)
  • Zitronenmelisse (Echte Melisse, Melissa officinalis)
  • Citronella (Zitronella, Cymbopogon winterianus und C. nardus)
  • Lemongrass (Zitronengras,Cymbopogon flexuosus und C. citratus)

hydrolate – pflanzenwässer und ihre destillation


hydrolate_fischer-rizzi_coverHydrolate destillieren, mit Hydrolaten gesund bleiben, Hydrolate als Schönheits- und Pflegemittel: Diese Themen und noch ganz viel mehr hat die Aromatherapie-Pionierin Susanne Fischer-Rizzi auf sage und schreibe 400 fast A4 großen Seiten zusammen getragen. Nicht umsonst heißt diese „Bibel“ der Blüten- und Kräuterwässer Das grosse Buch der Pflanzenwässer (klick!). Wer also ein Scheinchen zu Weihnachten bekommen hat und sich für diesen vergessenen Bereich der Aromatherapie und Aromapflege interessiert, sollte sich das übersichtliche und wunderschön bebilderte Standardwerk gönnen.

Jedes Hydrolat ist auf einer oder gar zwei der großen Seiten vorgestellt, dann folgt ein ausführliches Pflanzenporträt (Synonyme, Vorkommen, Beschreibung, Pflanzenteil, Gewinnungsverfahren, Inhaltsstoffe, pH-Wert, Haltbarkeit, Duftbeschreibung). Mindestens zwei Seiten widmen sich anschließend der Anwendung des jeweiligen Hydrolats in der (Kranken)Pflege, im kosmetischen Bereich und in der Küche. Immer sind ganz klasse Rezepte mit dabei, beispielsweise „Schlaf über den Wolken“ mit Lavendelhydrolat, „Sanfte Berührung Pflegebalsam“ mit Karottensamenhydrolat, „Wasser der Venus“ mit Frauenhaarfarnwasser, „Creme der schönen Kaiserin Tang Fei“ mit Maulbeerbaumwasser, „Die Seele baumeln lassen“ mit Vanillewasser, „Weißtannen-Rescue-Spray“ mit Weißtannenhydrolat.

Ja, richtig, Susanne Fischer-Rizzi stellt neben den kommerziell erhältlichen Hydrolaten total spannend klingende selbst destillierte Pflanzenwässer vor: Apfelblütenwasser, Gänseblümchenwasser, Johannisbeerknospenwasser, Limettenwasser, Mammutbaumwasser, Palo-Santo-Wasser, Quittenwasser, Stiefmütterchenwasser, Wundkleewasser und viele mehr, insgesamt 76 Pflanzenwässer auf über 300 großen Seiten! Das inspiriert zum Nachmachen!

Eliane Zimmermann AiDA Schule für AromatherapieDas schwere Buch bietet auch eine Fundgrube an geschichtlichem Wissen, ganz viele Anwendungsbereiche von Raumluftsanierung über Küche, Tierpflege und Hospizarbeit werden erläutert. Viele einfach umzusetzende Rezepte für Schönheitsmittel wie die „Second Skin-Lotion“ (Schüttel-Lotion) machen Lust auf Experimente. Sogar an Hinweise zum Herstellen von veganen Cremes (ohne Bienenwachs) hat die super-kreative Autorin gedacht. Und auch juristische Möglichkeiten bzw. Einschränkungen zum Besitz einer Destille sind erläutert. In Deutschland ist beispielsweise für Privatpersonen nur eine 0,5-Liter-Destille erlaubt, die Schweizer (3 Liter) und Österreichischen Zollbehörden (2 Liter) erlauben größere Destillen ohne Anmeldung. Für gewerbliche Destillationen gelten andere Höchstgrenzen und entsprechende Zulassungs-/Anmeldeverfahren. Am Ende des Buches findet man einen sehr nützlichen Sammel- und Destillationskalender sowie drei eng bedruckte Seiten mit den vielfältigsten Indikationen und den wichtigsten Hydrolaten dafür/dagegen (beispielsweise Abstillen, Angst, Asthma, Dekubitus, Ekzem, Erkältung, Halsschmerzen, Haut nach Bestrahlung, Lidödem, Menstruationsbeschwerden, Neurodermitis, Ohrenschmerzen, Schürfwunden, Übelkeit, Zahnfleischblutungen). Auf der nächsten ähnlich voll gepackten Seite werden noch sämtliche kosmetische Anwendungsgebiete aufgeführt.

Mein Fazit: Ein rundherum gelungenes Kunstwerk, in dem man sicherlich jahrelang blättern und entdecken kann! Es ist ähnlich „rund“ und vollständig wie „Himmlische Düfte“ (vielleicht sogar besser), Inspiration pur und Sucht-Gefahr! 😉 Dieses Standardwerk aus dem großartigen Schweizer AT-Verlag kostet 39,90 Euro (hier kann man es bestellen). Wer die Vorstellung des Buches in einem Video anschauen und die engagierte vielfache Autorin Susanne Fischer-Rizzi „kennen lernen“ möchte, kann bei Youtube (klick!) reinschauen. pelikan destilleGefilmt wurde an einem Sommertag Anfang Juni diesen Jahres in der wunderschönen Staudengärtnerei Gaissmayer (klick!). Georg Effner, den viele meiner SchülerInnen von den Exkursionen im Rahmen meiner Ausbildungen kennen lernen konnten, zeigt eine Destillation im Kupferkessel.

destille_alquitaraZurück zum Weihnachtsgeld: Wer eine einfache jedoch sehr solide Traditions-Destille kaufen möchte, könnte für 79 Euro die Pelikandestille aus Borsilikatglas (Made in Germany! für knapp 30 Euro kann noch ein Liebig-Kühler dazu erworben werden) hier bestellen, für 119 Euro gibt es eine (fast) komplette kleine Glas-Destillationsanlage namens Fortuna (ohne Thermometer) hier (klick!). Für 116,62 Euro gibt es die 0,5-Liter-Destille aus Kupfer namens Alquitara hier (klick!). Bei Alpmed in der Schweiz bekommt man ein handliches gläsernes so genanntes Taschendestillationsgerät (klick! 200 Schweizer Franken = 167 Euro), mit dem man mitten auf der Blumenwiese mit Teelichtern destillieren kann. In Österreich kann man die praktische Leonardo-Destille kaufen, hier (klick!) wird eine Schritt-für-Schritt-Fotoanleitung einer Destillation damit gezeigt.

Eliane Zimmermann Schule für AromatherapieBuch-Hydrolate-Eliane-Zimmermann_xsWer jedoch erst einmal in die Materie der Pflanzenwässer hinein schnuppern möchte, kann dies im Buch von Ingrid Kleindienst-John Hydrolate -Helfer aus dem Pflanzenreich (klick! 19,90 Euro) oder in meinem Buch Hydrolate – Pflanzenwässer, die vergessene Dimension der Aromatherapie und Aromapflege (klick! 24,90 Euro inklusive Porto, dort kann man auch diverses Zubehör wie Laborgläser und eine Fein-Waage für die Herstellung von Salben/Cremes bestellen [0,01-500g für vernünftige 39,50 €], dafür hier rein schauen).

aida-olipedia: öle von k bis m


Blaue/deutsche Kamille (Matricaria recutita)

Eliane Zimmermann AiDA Schule für Aromatherapie

Eines des wichtigsten Öle bei Entzündungen von Haut und Schleimhäuten

Die allgegenwärtige deutsche Kamille wird oft gestreckt und verfälscht, darum niemals Kamillentee aus Supermärkten trinken, damit kann man sich eine Allergie „züchten“. Und keine billigen Kamillenöle auf die Haut oder auf die Schleimhäute auftragen. Das dunkelblaue ätherische Öl enthält hautpflegendes und entzündungshemmend wirkendes Azulen, das erst bei der Wasserdestillation entsteht (Wasserdampfdestillation ist wegen der Blütenwachse sehr aufwändig und wird selten praktiziert). Die Heilwirkungen der Kamille sind sehr gut untersucht. Einen wunderbaren Kamillenblütenextrakt aus kontrolliert biologischem Anbau, der durch CO2-Extraktion gewonnen wurde, kann man bei Feeling (klick!) erwerben.

Haupt-Inhaltsstoff(e): Sesquiterpene, Oxide
Haupt-Wirkungen körperlich: stark entzündungshemmend
Haupt-Wirkungen seelisch: ausgleichend, beruhigend, zentrierend
Besonders effektive Anwendung: in Hautsalben
Haltbarkeit nach Öffnen der Flasche: circa drei Jahre
Preisniveau: kostbar

 …::||::…

Römische Kamille Chamaemelum nobile (alt: Anthemis nobilis)

Eliane Zimmermann AiDA Schule für Aromatherapie

Die zarte und doch starke Pflanze bei Ängsten und Sich-klein-fühlen

Diese Kamille kann einen traumhaften, moosartigen Duft-Rasen bilden, auf den man sich sogar setzen kann. Ihr apfelartig-fruchtig duftendes ätherisches Öl enthält ganz besondere Ester, die stark entkrampfend und angstlindernd wirken. Zusammen mit Mandarinen- und Lavendelöl kann man eine wundervolle Psycho-Stabil-Mischung herstellen. Die Rasenkamille blüht entweder nicht oder hat geschlossene Blüten, die Variante, die destilliert wird, hat Blüten, die der deutschen Kamille zum Verwechseln ähnlich sehen. Hier bei uns in Irland gedeiht diese Pflanze mehr als gut, sie wird eher als ungeliebtes Unkraut betrachtet, sie wächst sogar in kleinen Ritzen in asphaltierten Straßen!

Haupt-Inhaltsstoff(e): besondere Ester, Oxide
Haupt-Wirkungen körperlich: bei nervös bedingten körperlichen Beschwerden, Menopause, Prämenstruelles Syndrom mit Anspannungen
Haupt-Wirkungen seelisch: stark entkrampfend, angstlösend
Besonders effektive Anwendung: Duftlampe
Haltbarkeit nach Öffnen der Flasche: circa drei Jahre
Preisniveau: kostbar

 …::||::…

Karotte (Daucus carota)

Eliane Zimmermann AiDA Schule für Aromatherapie

Als Unkraut übersehen und doch bei Hautproblemen unverzichtbar

Fast jeder kennt die wilde Karotte von Wiesen und Feldern. Aus ihren Samen wird ein stark hautpflegendes ätherisches Öl gewonnen, das sehr herb-schwer-krautig duftet. Es mischt sich gut mit Blütendüften, so dass einer Anwendung in Schönheitscremes nichts im Wege steht. Die steilen langen Wurzeln werden in fettem Öl eingelegt und zu einem sehr hautpflegenden Mazerat vearbeitet. Ich habe hier über eine deutsche Fußpilzstudie mit diesem Öl geschrieben und hier (klick!) über den Krankenhauskeim MRSA, der dieses Öl nicht riechen mag.

Haupt-Inhaltsstoff(e): Sesquiterpenole, Monoterpene
Haupt-Wirkungen körperlich: bei Wasseransammlungen, leberreinigend, stark hautpflegend
Haupt-Wirkungen seelisch: stabilisierend, erdend
Besonders effektive Anwendung: in Körperöl
Haltbarkeit nach Öffnen der Flasche: mindestens drei Jahre
Preisniveau: mittel

 …::||::…

Koriander (Coriandrum sativum)

Eliane Zimmermann AiDA Schule für Aromatherapie

Ein unterschätztes Öl das auch bei schweren Infektionen hervorragende Hilfe leisten kann

Das kältempfindliche Würzkraut liefert zwei ätherische Öle: Eines wird aus den reifen Samen und ein ganz anderes – selten erhältliches – aus den petersilienartigen Blättern gewonnen. Üblicherweise erhält man das fein duftende Samenöl, welches reich an Linalool ist und somit sanft aber deutlich keimtötend wirkt. Es ist ein gutes Öl bei infektiösen Erkrankungen von Kindern und empfindlichen Menschen, denn es kann sogar den Krankenhauskeim MRSA vertreiben. Zudem wirkt blähungswidrig, insbesondere wenn Bauchschmerzen aus Stress-Gründen verursacht wurden.

Haupt-Inhaltsstoff(e): Linalool
Haupt-Wirkungen körperlich: bei Blähungen und schnupfenbedingten Verschleimungen von Kleinkindern
Haupt-Wirkungen seelisch: ausgleichend, konzentrationsfördernd
Besonders effektive Anwendung: Duftlampe, Inhalation, Brustbalsam
Haltbarkeit nach Öffnen der Flasche: circa drei Jahre
Preisniveau: mittel

 …::||::…

Lavendel (Lavandula angustifolia)

Eliane Zimmermann AiDA Schule für Aromatherapie

Ein Begleiter für alle Lebenslagen

Was kann man zu diesem „blauen Wunder“ noch schreiben, außer dass es als Hausmittel für und gegen alles eingesetzt werden kann. Vorausgesetzt, man kauft nicht aus Versehen die viel billigeren Lavandin oder Speiklavendel, welche einen relativ hohen Anteil an Kampfer beinhalten können. Diese wirken eher wach machend und anregend, so dass sie nicht für den Anti-Stress-Einsatz geeignet sind. Die beruhigende Wirkung von Lavendelöl ist inzwischen gut wissenschaftlich dokumentiert, es gibt sogar ein Medikament namens Lasea auf dem deutschen Markt, das mit dem bekannten Benzodiazepin Lorazepam verglichen wurde. Die 80 mg Lavendelöl in den lila Kapseln können genau so gut bei Angststörungen helfen und haben noch als oft willkommene „Nebenwirkung“ einen verbesserten Schlaf. Über Laseakapseln, die bei Angststörungen eingenommen werden,  habe ich hier und hier (klick!) geschrieben, über die Gefährdung der Lavendelplantagen in der Provence berichtete ich hier (klick!), 20 unterschiedliche Lavendelöle zeige ich hier (klick!).

Haupt-Inhaltsstoff(e): Linalool und Linalylacetat
Haupt-Wirkungen körperlich: hautfreundlich, wundheilend, mild antiseptisch
Haupt-Wirkungen seelisch: beruhigend, ausgleichend, angstlindernd
Besonders effektive Anwendung: Raumbeduftung, Kopfkissenduft, Badeöl, „therapeutisches Parfüm“
Haltbarkeit nach Öffnen der Flasche: zwei Jahre (bei empfindlicher Haut nicht mehr nach einem Jahr auftragen)
Preisniveau: mittel

 …::||::…

Lemongras/Zitronengras (Cymbopogon flexuosus)

Eliane Zimmermann AiDA Schule für Aromatherapie

Beruhigend und fein zitronig duftend

Dieses unscheinbare Gras kenne ich gut aus Brasilien, wo es an vielen Straßenrändern und in vielen Gärten wächst. Man verwendet es frisch in beruhigend wirksamen Tees. Als ätherisches Öl wirkt es – immer gut verdünnt wegen potenzieller Hautreizung – auch entspannend und zudem entzündungslindernd. Für hyperaktive Kinder können 2 Tropfen in der Duftlampe, zusammen mit je 2 Tropfen Lavendelöl und Mandarinenöl für deutliche Beruhigung sorgen. Wird dieses Öl überdosiert, kann der gegenteilige Effekt eintreten, es wirkt dann anregend. Über die entzündungshemmende Wirkung habe ich hier (klick!) geschrieben.

Haupt-Inhaltsstoff(e): Geranial, Neral
Haupt-Wirkungen körperlich: stark verdünnt: schmerzlindernd, entzündungshemmend, bei vegetativer Dystonie
Haupt-Wirkungen seelisch: stark verdünnt: entspannend, hoch dosiert: aktivierend
Besonders effektive Anwendung: Duftlampe, in Johanniskrautöl bei Gelenkentzündungen
Haltbarkeit nach Öffnen der Flasche: circa zwei Jahre
Preisniveau: preiswert

 …::||::…

Lorbeer (Laurus nobilis)

Eliane Zimmermann AiDA Schule für Aromatherapie

Stabilisierend bei und nach schweren Krankheiten, konzentrationsfördernd, um einen „Lorbeerkranz zu verdienen“

Der vornehme Lorbeer, welcher gekrönte Häupter zierte, liefert ein wunderbar vielseitiges ätherisches Öl, das zusammen mit Lavendelöl zu den Spitzenreitern des Schmerzlinderns gehört. Es kann zwar sehr empfindliche Haut leicht reizen, doch bei ein- bis zweiprozentigen Verdünnungen ist es bestens verträglich. Wer sich seine Lorbeeren noch verdienen muss, kann sich auf die konzentrationsfördernde und ausgleichende Wirkung verlassen.

Haupt-Inhaltsstoff(e): Monoterpene, Eukalyptol
Haupt-Wirkungen körperlich: stark schmerzlindernd, bei vegetativer Dystonie
Haupt-Wirkungen seelisch: ausgleichend, konzentrationsfördernd
Besonders effektive Anwendung: Ölauflagen bei Ohrenschmerzen (stark verdünnt, ab circa 3 Jahre), bei Gelenkschmerzen
Haltbarkeit nach Öffnen der Flasche: drei bis fünf Jahre
Preisniveau: mittel

 …::||::…

Majoran (Origanum majorana)

Eliane Zimmermann AiDA Schule für Aromatherapie

Führt in vergessene Entspannungszustände zurück

Dieses herb-krautig duftende Öl ist ein wertvoller Helfer bei Stress-Symptomen, da einen positiven Einfluss auf den Nervus parasympathicus hat, der dafür sorgt, dass wir in einen wohltuenden Entspannungsmodus gehen. Es  hat sich bei Schwangeren, die zu vorzeitigen Wehen neigen, als sehr wertvoll erwiesen. Um den sehr krautig-erdigen Duft angenehmer zu gestalten, mischt man es mit Mandarinen-, Bergamotte- oder Orangenöl, welche zudem die Wirkung verstärken können.

Haupt-Inhaltsstoff(e): Terpineol-4 und Linalool
Haupt-Wirkungen körperlich: bei körperlichen Krämpfen (wie Waden), bei verstopfter Nase, bei Neigung zu Migräne und Spannungskopfschmerzen
Haupt-Wirkungen seelisch: ausgleichend, enspannend, hilft beim Loslassen
Besonders effektive Anwendung: Duftlampe, Fußbad, Nasenbalsam
Haltbarkeit nach Öffnen der Flasche: circa drei Jahre
Preisniveau: mittel

 …::||::…

Manuka (Leptospermum scoparium)

AiDA Aromatherapy Eliane Zimmermann

Bei schweren Infektionen unverzichtbar

Die Blättchen dieses neuseeländischen großen Strauches oder kleinen Baumes (auch Neuseeländischer Teebaum genannt) liefern eines der antibiotisch wirksamsten ätherischen Öle. Es ist ähnlich wie Teebaum als universelles „Allheilmittel“ wirksam, erweist es sich jedoch als wesentlich haltbarer. Aus den Blüten gewinnen neuseeländische Bienen den stark antibiotisch wirksamen (und sehr teuren) Manukahonig, der in der englischsprachigen Welt gerne bei Infektionen der Atemwege und auf Wunden angewendet wird. Hier (klick!) habe ich über eine Studie geschrieben, in der Manukaöl half, Strahlenschäden bei Chemotherapie zu reduzieren, hier (klick!) habe ich über die antibiotischen Eigenschaften geschrieben. Hier (klick!) sind die Wirksamkeits-Siegel von Manukahonig erläutert, hier (klick!) ist der Honig erhältlich.

Haupt-Inhaltsstoff(e): Sesquiterpene, Triketone
Haupt-Wirkungen körperlich: stark antibiotisch, entzündungshemmend, antirheumatisch, bei Juckreiz, bei allergischen Symptomen
Haupt-Wirkungen seelisch: stabilisierend, gereizte, nervöse Zustände
Besonders effektive Anwendung: lokal bei Hautinfektionen, Inhalation, Bad
Haltbarkeit nach Öffnen der Flasche: drei bis fünf Jahre
Preisniveau: mittel

 …::||::…

Melisse, Melissa officinalis

Eliane Zimmermann AiDA Schule für Aromatherapie

Vielleicht das wichtigste Öl bei viralen Erkrankungen, kostbar, doch hohe Verdünnung genügt

Das Öl dieser in vielen Gärten wuchernden Pflanze gehört zu den kostbarsten und seltensten der Aromatherapie, da mehrere Lastwagen voll anfahren müssen, um einem Liter Öl davon destillieren zu können. Meistens wird stattdessen billiges Citronellaöl als „Indische Melisse“ angeboten, dieses tropische Gras hat jedoch eine völlig andere Zusammensetzung.

Es ist eines der antiviralsten und beruhigend wirksamsten Mittel und bereits winzige Mengen genügen. Auch die antiallerigische Wirkung wird zur langfristigen Behandlung beispielsweise von Heuschnupfen sehr geschätzt. Melisse ist einheimischer, wertvoller Helfer bei sehr vielen „Wehwehchen“. Über Melisse zur Begleitung von demenziellen Veränderungen habe ich hier (klick!) berichtet. Über Studien mit Melissenöl bei Lippenherpes-Infektionen habe ich hier (klick!) geschrieben, eine hoch wirksame vorbeugende Rezeptur bei Heuschnupfen ist hier (klick!) nachzulesen.

Haupt-Inhaltsstoff(e): Citronellal , diverse Sesquiterpene und „von allem etwas“
Haupt-Wirkungen körperlich: bei Herpesbläschen, entzündungshemmend, regulierend auf das Immunsystem
Haupt-Wirkungen seelisch: beruhigend, schlaffördernd, bei aufgebrachten Patienten mit demenziellen Veränderungen
Besonders effektive Anwendung: stark verdünnt in Körperölen
Haltbarkeit nach Öffnen der Flasche: drei bis 5 Jahre (und mehr, je nach Anteil der Sesquiterpene)
Preisniveau: kostbar

 …::||::…

Muskatellersalbei (Salvia sclarea)

Eliane Zimmermann AiDA Aromatherapy

Stark entspannend und krampflösend – ein treuer Helfer bei Menstruationsproblemen

Die leicht klebrigen, sehr markanten Blüten dieses bis zu einem Meter hohen ungewöhnliche Salbei ergeben durch Wasserdampfdestillation ein ungewöhnlich duftendes (riechendes?) ätherisches Öl, das bei guter Verarbeitung circa 2 Prozent des Diterpenols Sclareol enthält. Das Öl wirkt deutlich hormonell regulierend, ist also eine gute Hilfe für Mädchen und Frauen mit schmerzhaften und krampfartigen Blutungen, hier (klick!) habe ich über eine Studie zum Thema berichtet. Zudem enthält es 75 Prozent Linalylacetat, ein entkrampfend und stimmungsaufhellendes Molekül. Wissenschaftliche Erkenntnisse bei leichtem Bluthochdruck habe ich hier (klick!) zusammengefasst,

Haupt-Inhaltsstoff(e): Monoterpenester
Haupt-Wirkungen körperlich: stark krampflösend, normalisiert Menstruationsunregelmäßigkeiten
Haupt-Wirkungen seelisch: euphorisierend, stark stimmungsaufhellend
Besonders effektive Anwendung: Ölauflage im Bauchbereich (bei Menstruationskrämpfen durch Wärmflasche verstärken!)
Haltbarkeit nach Öffnen der Flasche: circa drei Jahre
Preisniveau: mittel

 …::||::…

Myrrhe (Commiphora myrrha)

Eliane Zimmermann AiDA Schule für Aromatherapie

Bei Entzündungen der Schleimhäute fast unverzichtbar

Der hagere kleiner Baum oder große Strauch aus Somalia und der südlichen arabischen Halbinsel liefert ein sehr wirksames bitter schmeckendes Harz, das entzündliche Haut und Schleimhäute regeneriert. Bei Heiserkeit kann ein Tropfen auf ein Stückchen Zucker oder etwas festen Honig gegeben werden und gelutscht werden (schmeckt sehr bitter!). Eine enge Verwandte namens Opoponax beglückt Parfümeure mit ihrem balsamisch-süßlichen Duft. Anders als bei Weihrauch, der üblicherweise destilliert wird und somit ein ätherisches Öl liefert, handelt sich bei Myrrhe nicht um ein ätherisches Öl, sondern um ein Resinoid, das heißt, dass das Harz mit einem Lösungsmittel, meistens Branntwein, gelöst wurde, somit ist das Endprodukt recht klebrig.

Haupt-Inhaltsstoff(e): Sesquiterpene
Haupt-Wirkungen körperlich: entzündungshemmend, vor allem auf Schleimhäute
Haupt-Wirkungen seelisch: stabilisierend, strukturierend
Besonders effektive Anwendung: 1 Tr. pur auf Emser Salz-Pastille bei Zahnfleischentzündungen und Heiserkeit
Haltbarkeit nach Öffnen der Flasche: fünf Jahre und mehr
Preisniveau: mittel

 …::||::…

Mittelmeer-Myrte (Myrtus communis)

Eliane Zimmermann AiDA Aromatherapy

Sanfte Hilfe bei Erkältungskrankheiten

Aus den aromatischen Blättern der Brautmyrte wird ein fein duftendes Öl destilliert, das gute Dienste bei Erkältungssymptomen, auch von Kindern, liefert. Werden die Blätter im angetrockneten Zustand destilliert, wie in Nordafrika üblich, ist es besonders mild, das türkische Öl, das aus den frischen Blättern gewonnen wird, enthält mehr Eukalyptol und tut Erwachsenen besonders gut. Das seltene Myrtenöl aus der Myrte, die in sehr hohen Anden-Regionen wächst, ist sehr Pinen-haltig, wirkt somit stark schmerzlindernd. Es duftet auch ganz anders, nicht medizinisch-frisch-grün sondern fruchtig-süßlich und passt wunderbar zu Zitrusdüften.

Haupt-Inhaltsstoff(e): Monoterpene, 1,8-Cineol (Eucalyptol)
Haupt-Wirkungen körperlich: schleimlösend, antiallergisch, leicht zusammenziehend bei Couperose (erweiterten Äderchen)
Haupt-Wirkungen seelisch: beruhigend, schlaffördernd
Besonders effektive Anwendung: Inhalation, Raumspray, Duftlampe
Haltbarkeit nach Öffnen der Flasche: circa drei Jahre
Preisniveau: mittel

Hier (klick!) geht es weiter mit ätherischen Ölen von N wie Neroli bis R wie Rosenholz.

aromatherapie bei leichtem bluthochdruck


Beide im letzten Blogbeitrag beschriebenen ätherischen Öle, die so wunderbar zur Reduzierung von Menstruationskrämpfen beitragen können, zeigten in einer weiteren wissenschaftlichen Arbeit aus Korea vom vergangenem Jahr, dass sie sich auch positiv auf den (erhöhten) Blutdruck auswirken können. Inhalationen mit Lavandula angustifolia (Lavendel fein) und Salvia sclarea (Muskatellersalbei) wurden in einer randomisierten, kontrollierten Doppelblind-Studie an 34 Frauen (Durchschnittsalter: 65,2 Jahre), die an Blasen-Inkontinenz litten, getestet. Diese Art der Untersuchung mit entblößtem Unterleib wird allgemein als stressig und als beschämend empfunden (Urodynamik). Nach Inhalation von Muskatellersalbeiöl wurden sowohl signifikant niedrigere systolische als auch diastolische Blutdruck-Werte gemessen als nach Inhalation von Lavendelöl oder des Kontrollmittels Mandelöl. Lavendelöl erhöhte den Blutdruck leicht.

Eliane Zimmermann Schule für Aromatherapie

Die klebrigen, stark riechenden Duftdrüsen sind mit bloßem Augen an den Blüten des Muskatellersalbei zu erkennen.

Es wird vermutet, dass der Inhaltsstoff Linalylacetat verantwortlich für die stark entspannende Wirkung zeichnet (knapp 65% im verwendeten Muskatellersalbeiöl), doch er ist auch zu einem relativ großen Anteil in guten Lavendelölen (im untersuchten Öl knapp 40%) enthalten. Es wird daher vermutet, dass die leicht aquaretische (wasser-abführende) Wirkung des Lavendelöles zu vermehrtem Stress bei genau dieser Blasen-Untersuchung führte, weil die Blase sozusagen gerne loslassen möchte. [Seol GH, Lee YH, Kang P, You JH, Park M, Min SS. Randomized controlled trial for Salvia sclarea or Lavandula angustifolia: differential effects on blood pressure in female patients with urinary incontinence undergoing urodynamic examination. J Altern Complement Med. 2013 Jul;19(7):664-70].

In der englischsprachigen Naturheilkunde gibt man PatientInnen mit Bluthochdruck den gut verträglichen Eiweißbaustein Arginin, da er die natürliche Blutdruckregulation unterstützt und die Ausschüttung des körpereigenen Botenstoffs Stickstoffmonoxid (NO) freisetzen hilft, dadurch werden die Gefäße elastischer und lassen das Blut besser durchfließen. [Dong JY, Qin LQ, Zhang Z, Zhao Y, Wang J, Arigoni F, Zhang W. Effect of oral L-arginine supplementation on blood pressure: A meta-analysis of randomized, double-blind, placebo-controlled trials. Am Heart J, 2011] (siehe dazu das interessante Interview meiner Berliner Kollegin Natascha von Ganski mit dem Arteriosklerose-Forscher Prof. Dr. Robenek hier kick!). Durch das Essen von Buchweizen und diversen Nussarten/Nussmusen (insbesondere Erdnüsse), kann man seinen Argininspiegel auf natürliche Weise erhöhen. In Europa hat sich die kurmäßige Verabreichung einer guten Weißdorntinktur bewährt. Wir verwenden in der Aromatherapie noch zwei weitere ätherische Öle, um Menschen mit leicht erhöhtem Blutdruck (ärztlich überprüft und niemals lebensgefährlich hoch) zu begleiten:

Mit welchen ätherischen Ölen habt Ihr Erfolge bei der Senkung des Blutdrucks?

duftwochen: termine und themen


2018 bieten wir wieder vier Aromatherapie, Duft- und Heilkräuter-Erlebniswochen an, dazu in der herrlichen Hochsaison der subtropischen Duftpflanzen drei Garten-Erlebniswochen, an denen der Schwerpunkt auf der Besichtigung der zahlreichen wundervollen Gärten und Parks Südwest-Irlands besichtigen liegt, zum Abschluss wird ein Naturparfüm hergestellt.

Deutschsprachig, allein oder mit Begleitpersonen (PartnerInnen, Kinder, Eltern, deutschsprachige Babysitter nach Absprache). Möglichkeit zur Abholung vom Flughafen oder Busterminal Cork, Zweibettzimmer oder bei rechtzeitiger Anmeldung auch einige Einzel- sowie Familienzimmer (gegen Aufschlag). Die Preise pro Woche inklusive

  • 7 Übernachtungen
  • Vollpension oder nur Übernachtung mit Frühstück
  • Duft-Rohstoffen/Gefässen
  • Eintritten
  • Busfahrten zu den Exkursionen

betragen je nach Anmeldetermin und Saison zwischen 870 € und 1.240 €, für Begleiterpersonen 880 €. Bei rechtzeitiger Buchung gibt es Flugreisen für gut 100 € pro Richtung, Infos und Links zu Reisemöglichkeiten befinden sich hier. Auch ein Geschenk-Gutschein für eine dieser Wochen kann bei uns erworben werden. Wir raten zu rechtzeitiger Platz-Reservierung (oder Anmeldung).

  • Diese ÜBERSICHT zum Ausdrucken mit mehr Details und der exemplarischen Beschreibung des Ablaufs einer Woche finden Sie hier hier (klick!).
  • Zum Online-Formular zum Anmelden geht es hier.
  • Die inspirierende Broschüre 2016 für die drei Garten-Wandern-Wochen mit Herstellung eines Naturparfüms finden Sie hier (4,9 MB), die überarbeitete Version wird im Spätherbst fertig sein.
  • Das Anmeldeformular als PDF-Datei zum direkt am PC ausfüllen und abschicken finden Sie hier.
  • Infos zur Anreise finden Sie hier.
  • Impressionen von 2015 zeigt Christine Lamontain auf ihrem Blog hier und hier, die Erlebnisse einer Teilnehmerin können Sie hier nachlesen.
  • Im Anschluss oder vor einer Aromatherapie- und Kräuterwandern-Woche kann noch eine Wanderwoche, eine Gartenwoche, eine Aktiv-Woche und eine Woche Natur-Retreat im Berg gebucht werden, die Termine finden Sie in der folgenden Tabelle. Detaillierte Infos zu Strecken, Wetter, Packliste und noch mehr finden Sie auf unseren anderen Seiten Irland Wandern und Irland Wildnis (klick!).
2018 AiDA Aromatherapy & Wanderlust
Datum Veranstaltungen 2018 :: in Bantry, Glengarriff und Adrigole am Wild Atlantic Way, West Cork in Südwest-Irland
28.04. – 05.05.2018 Irland Wandern 1 :: Wandern und Erleben an Irlands Atlantikküste :: mit Markus Bäuchle und Team
05. – 12.05. 2018 Aromatherapie 1 :: Kräuterwandern & Hausapotheken-Workshop :: mit Eliane Zimmermann
12. – 19.05. 2018 Garten-Reise 1 :: Die besonderen Gärten an Irlands Atlantikküste :: mit Eliane Zimmermann und Team
19. – 26.05. 2018 Irland Wandern 2 :: Wandern und Erleben an Irlands Atlantikküste :: mit Markus Bäuchle und Team
26.05. – 02.06.2018 Natur-Retreat 1 ::  Erden und Zentrieren in der Stille der irischen Berge :: mit Markus Bäuchle und Team
02. – 09.06.2018 Aromatherapie 2 :: ‘Happy Düfte’ und Osmologie :: mit Christine Lamontain und mit Eliane Zimmermann
09. – 16.06.2018 Irland Wandern 3 ::  Wandern und Erleben an Irlands Atlantikküste :: mit Markus Bäuchle und Team
16. – 23.06.2018 Garten-Reise 2 :: Die besonderen Gärten an Irlands Atlantikküste :: mit Eliane Zimmermann und Team
16. – 23.06.2018 Berg-Wandern 1 :: Die Naturferien für geübte Wanderer :: mit Markus Bäuchle und Team
30.06. – 07.07.2018 Irland Wandern 4 :: Wandern und Erleben an Irlands Atlantikküste :: mit Markus Bäuchle und Team
07.– 14.07.2018 Garten-Reise 3 :: Die besonderen Gärten an Irlands Atlantikküste :: mit Eliane Zimmermann und Team
07.– 14.07.2018 Natur-Retreat 2 ::  Erden und Zentrieren in der Stille der irischen Berge :: mit Markus Bäuchle und Team
14.  – 21.07.2018 Aromatherapie 3 :: Kräuterwandern & Hausapotheken-Workshop :: mit Eliane Zimmermann
21.– 28.07.2018 Irland Wandern 5 ::  Wandern und Erleben an Irlands Atlantikküste :: mit Markus Bäuchle und Team
28.07. – 04.08.2018 Aktiv-Ferien 1 :: Unterwegs in Irland zu Fuß, mit Fahrrad und Kajak :: mit Markus Bäuchle und Team
11.  – 18.08.2018 Irland Wandern 6 :: Wandern und Erleben an Irlands Atlantikküste :: mit Markus Bäuchle und Team
18. – 25.08.2018 Aromatherapie 4 :: Hydrolate und Öle für Kinder und sensible Menschen, Destillation :: mit Eliane Zimmermann
25.08. – 01.09.2018 Natur-Retreat 3 ::  Erden und Zentrieren in der Stille der irischen Berge :: mit Markus Bäuchle und Team
01.  – 08.09.2018 Aktiv-Ferien 2 :: Unterwegs in Irland zu Fuß, mit Fahrrad und Kajak :: mit Markus Bäuchle und Team
01.– 08.09.2018 Berg-Wandern 2 :: Die Naturferien für geübte Wanderer :: mit Markus Bäuchle und Team
08. – 15.09.2018 Irland Wandern 7 ::  Wandern und Erleben an Irlands Atlantikküste :: mit Markus Bäuchle und Team
Mehr Infos zu den Wanderwochen auf www.irland-wandern.de und den Natur-Retreats auf http://irland-wildnis.de

Aromatherapie für Sie,  Kreative-Aroma-Apotheke & Kräuter-Wanderungen

Wildkräuterwanderungen in der subtropischen Natur Südwest-Irlands (Augentrost, Manukabäume, Erd-Kastanie, Teebaum, Osmanthus, Wilde Karotte, Duftrhododendren, leckerer Glöckchenlauch, Meertäubel, Harzeibe etc, einige davon verarbeiten wir zu einfachen Speisen. Dazu Ideen und Rühr-Workshop zur Herstellung einer wirklich effektiven aromatischen Hausapotheke, basierend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen zu den jeweiligen therapeutischen Wirkweisen, Kennenlernen von über 200 ätherischen Ölen sowie jeweils über 20 fetten Ölen und Hydrolaten

Eliane Zimmermann Schule für AromatherapieWelche Hydrolate, fetten Pflanzenöle, ätherische Öle und Kräuterauszüge eignen sich zur Selbstmedikation? Was kann ich daraus herstellen? Wann ist Öl, wann ist Hydrolat sinnvoller? Gibt es wirklich einfache Rezepturen? Ergänzend zum gleichnamigen Buch werden wir ätherische Öle von ihrer praktischen Seite erleben: schnuppern, anfassen und verarbeiten. Wir erfahren, dass es Nachweise über die Wirksamkeit von ätherischen Ölen bereits seit über 100 Jahren gibt. Somit können wir viele wirklich effektive Hausmittel für die täglichen großen und kleinen Wehwehchen herstellen. Schnell und unkompliziert. Für Frauenthemen wie Menstruations­schmerzen und Pickel genauso wie für Kinderprobleme wie Ängste und Lernblockaden. Auch für Männerthemen wie Haarausfall gibt es schnell herzustellende und oft stark wirksame Mixturen. Selbst ist die Frau und zaubert in ihrer modernen ”Hexenküche” wohlriechende Wässerchen und Salben mit dem exakten Wissen, was im Produkt enthalten ist (sicherlich weder schädliche Zusätze noch überteuert verkauftes Wasser).

Drei halbe Tage Theorie, Exkursionen, Gelegenheit zum Rühren einer Rezeptur und Fragen stellen, über 100 ätherische Öle und viele Hydrolate zum Schnuppern und Ausprobieren, Freizeit zum Spazieren, Schwimmen, Faulenzen. Blütezeit der wilden Rhododendren, der Manukasträucher und eventuell erster Eukalyptusbäume.

Eliane Zimmermann Schule für Aromatherapie
Happy Düfte

Öle die dem Seelenleben gut tun – Ätherische Öle als Verstärker unserer Neurotransmitter, die Nase als Wegweiser zum Wohlbefinden

[1.2.: noch 1 Platz frei] Was bestimmte Duftvorlieben über unser Seelenleben aussagen können und wie wir mit Pflanzendüften unsere Psyche beflügeln können – das verrät uns die erfahrene Duft-Fachfrau Christine Lamontain anhand von 40 Psycho-Aromatherapie-Karten und anderen interaktiven Arbeitsunterlagen. Eine Schilderung der duften Woche 2016 mit Beispielen ist hier (klick!) nachzulesen, weitere Texte mit Details befinden sich hier sich hier.

Eliane Zimmermann Schule für AromatherapieWir erfahren und erspüren, wie wir ätherische Öle so einsetzen können, dass diese uns und unsere PatientInnen (Kunden, Familienmitgliedern) möglichst unterstützen und gut tun. Viele Zellarten des menschlichen Körpers reagieren nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen deutlich auf Duftinformationen, welche auf molekularer Ebene einigen von unseren Gehirnbotenstoffen verblüffend ähneln. Unser Gehirn vermag diese „pflanzlichen Neurotransmitter“ verblüffend gut zu erkennen, kann sie blitzschnell zur Korrektur seiner eigenen kleinen Missbefindlichkeiten nutzen und in glücklich stimmende Seelen-Stoffe umbauen. Sie lernen in kleinen Lektionen und mit einer großen Auswahl an Naturdüften sowie inmitten der subtropischen Natur Südwest-Irlands, wie Sie ihren Alltag mit Wohlfühldüften bereichern können. Eine selbst hergestellte „Glücksdüfte-Komposition“ kann auch später im Alltag ihr Wohlfühl-Urlaubsfeeling wieder hervorzaubern.

Drei halbe Tage Theorie, Exkursionen, Gelegenheit zum Rühren einer Rezeptur und Fragen stellen, über 100 ätherische Öle zum Schnuppern, Freizeit zum Spazieren, Schwimmen, Faulenzen. Dazu Kennenlernen der neuen Psycho-Aromatherapie-Karten und Herstellen eines Erste-Hilfe-für-die-Seele-Roll-ons.

Unterwegs in Irlands herrlichen Gärten – Blütenrausch und Seelenglück

Unterwegs in Irlands herrlichen Gärten und Herstellung eines Naturparfüms: Wir besuchen zehn der bezauberndsten Gärten Südwest-Irlands, bestaunen eine Destillation und komponieren passend zu den vielfältigen Eindrücken ein individuelles Naturparfüm, so dass die Essenz dieser Woche im Flakon mit Heim genommen werden kann. Während Anfang Mai die Heil- und Gewürzkräuter erst in ihren Anfängen stehen, blüht bereits der Duftrhododendron, dazu erfreut die winzige fruchtig-aprikosig duftende Osmanthusblüte und die stark nach Maiglöcklichen duftende Skimmia-Blüte. Zitronenaromen werden von etlichen Magnolienarten verströmt und die Michelia, eine enge Verwandte, betört mit zusätzlichen Nuancen von Vanille und Gartennelke.

Für Ihr selbst gemachtes Duftelixier stehen Ihnen über 100 kostbare Fläschchen mit den unterschiedlichsten ätherischen Ölen und Blüten-Absolues zur Verfügung. Bitte lassen Sie sich von der ausführlichen Blütenrausch-Broschüre, die Sie hier (klick!) kostenlos runterladen können, informieren und inspirieren  (4,9 MB, kann ein paar Sekunden dauern je nach Leitung).

Wandern in Irland mit WanderlustWer Freude an vielfältigen geführten WANDER-WOCHEN in der wunderschönen Landschaft Südwest-Irlands hat, könnte noch eine Woche mehr einplanen und die Gegend und „geheime“ Landstriche erkunden –  auf unserer Seite Wanderlust (klick!) gibt es mehr Informationen dazu.

Der WDR hat ihn im hochsommerlichen Juni 2013 beim Wandern begleitet und viele unserer Ziele in der Reisesendung „Wunderschön“ fest gehalten. Zusammen mit meinem Ehemann Markus Bäuchle habe ich das Buch zum Einstimmen geschrieben: 111 Gründe Irland zu lieben, hier (klick!) kann es bestellt werden (12,99 €). Er hat auch in der bekannten Länder-Porträt-Reihe des Ch. Links Verlages das Buch ’Irland – ein Länderporträt’ über unsere Wahlheimat geschrieben, Sie können es ethisch korrekt und mit einer Spende verbunden beim neuen Buchhändler Buch7 (klick!) anschauen und bestellen oder bei Amazon (klick!) anschauen und bestellen.

kann man düfte sehen?


Eliane Zimmermann Schule für AromatherapieWas blüht denn da? Was riiiiecht denn da so eigenartig? Igitt, das mieft! Unterhosen, Socken, Schmutzwäschebeutel! So oder so ähnlich sind meistens die Reaktionen auf den sicht- und fühlbaren (klebrigen) Duft einer Salbeiart, die uns mit einem der stimmungshebendsten ätherischen Öle beliefert.

Eliane Zimmermann Schule für Aromatherapie

Die Rede ist von Salvia sclarea, dem Muskateller-Salbei. Fotografiert heute in der Schweiz, also spricht man korrekter von DIE Muskateller-Salbei. In Österreich wiederum, genauer gesagt im Joanneum in Graz in der Steiermark, hat man vor 10 Jahren genau untersucht, aufgrund welcher Anbaufaktoren und Destillationszeiten die Zusammensetzung dieses eigenwillig riechenden Öles so stark variieren. Der Gehalt an Linalylacetat (auch der Hauptinhaltsstoff in Lavendelöl, circa 35 Prozent) ist jedenfalls am höchsten (circa 70 Prozent), wenn die Blüten und weniger das Kraut destilliert werden. Die Blütendestillation bringt auch den höchsten Ertrag an ätherischem Öl. Die zart-lila blühenden Rispen sind wirklich ziemlich klebrig und für das bloße Auge sichtbar besetzt mit der deutlich (und fast verblüffend) den Menstruationszyklus regulierenden Duftsubstanz. Laut dem Grazer Forschungsbericht (klick!) schwanken die Inhaltsstoffe wie folgt:

  • Linalylacetat: 16.7 – 69.7%
  • Germacren D: 2.2 – 31.2%
  • Beta-Caryophyllen: 1.2 – 10.7%
  • Bicyclogermacren: 0.6 – 9.1%
  • Linalool: 0.6 – 8.9%)
  • Alpha-Copaen: 0.5 – 6.1%
  • transA/B-Sclareoloxid: 0.5 – 5.7%
  • Sclareol: 1.6 – 6.9%

Letzterer ist der Diterpenol (mit 20 C-Atomen), der vor allem für die hormon-modulierende Eigenschaft des Öles verantwortlich gemacht wird. Er kann bei zu kurzer Destillation auch gar nicht im Öl enthalten sein. Ob es der Stoff ist, der bei manchen Menschen, die gleichzeitig Alkohol trinken, zu einem stärkeren Rausch führt, ist nicht bekannt. In Anbetracht der obigen Bandbreiten an Inhaltsstoffen heißt es bei diesem Öl noch mehr als bei anderen Ölen: Auf gute Qualität achten und Duftvergleiche anstellen.

Lesen Sie bei Christine Lamontain (klick!) ergänzende Betrachtungen zu diesem kontrovers empfundenen Duft, auch ihre Makro-Fotos sind wunderbar gelungen.