aida-olipedia: öle von n bis r

Eliane Zimmermann AiDA Schule für Aromatherapie

Das Erste-Hilfe-Öl für schwere Zeiten

Neroli/Orangenblüte (Citrus aurantium)
Alle Blüten von Citrusbäumen könnten zu diesem kostbaren Öl destilliert werden, doch nur die Bitterorange wird, da sie nicht von allzu großer kommerzieller Bedeutung ist, entsprechend verarbeitet. Alle anderen Blüten müssen zu den begehrten Früchten heranreifen: Orangen, Zitronen, Grapefruit etc. Aromatherapie-Pionierin Susanne Fischer-Rizzi hat dieses Öl einst das „Rescue“ der Düfte genannt, es ist also ein ideales Erste-Hilfe-Mittel bei plötzlich einsetzenden schockartigen Ereignissen. Da es sehr mild ist, kann es auch als „Tröster“ bei seelisch verstörten Kindern eingesetzt werden.

Haupt-Inhaltsstoff(e): Linalool, Limonen, Linalylacetat
Haupt-Wirkungen körperlich: hautpflegend, hautstraffend, Hauterkrankungen mit psychosomatischem Hintergrund, hoher Blutdruck
Haupt-Wirkungen seelisch: Angst, Niedergeschlagenheit, Prüfungsstress
Besonders effektive Anwendung: „therapeutisches Parfüm“
Haltbarkeit nach Öffnen der Flasche: gut drei Jahre, je nach Zusammensetzung auch fünf Jahren, dann kann sich jedoch der Duft verändern (bei unempfindlicher Haut auch länger einsetzbar)
Preisniveau: sehr kostbar

 …::||::…

Niaouli, Melaleuca viridiflora/quinquenervia

Eliane Zimmermann AiDA Schule für Aromatherapie

Virenkiller und der beste Hautschutz, insbesondere bei Bestrahlungstherapien

In seiner Heimat Neukaledonien stehen ausgedehnte Niaouliwälder, die möglicherweise die Ausbreitung der Malaria verhindern, da Mücken von den duftenden Ausdünstungen der Bäume verscheucht werden.
Aus den lanzettförmigen Blättern wird das ätherische Öl in einer recht hohen Ausbeute von zwei bis drei Prozent destilliert. In Frankreich heißt das dort sehr hoch geschätzte Heilmittel seit den ersten Importen aus Gomène in Neukaledonien Mitte des 19. Jahrhunderts auch „Goménol“.
Die Wirkungen des Öles sind denen des Cajeputöles grundsätzlich sehr ähnlich. Es ist sehr mild, nicht toxisch und wird von den meisten Menschen gut vertragen – auch unverdünnt auf der Haut. Im Unterschied zum Cajeputöl enthält es neben reichlich entzündungshemmendem und schleimlösendem Eukalyptol bis zu 15 Prozent Sesquiterpenole, die vor allem für die Behandlung von chronisch wiederkehrenden Krankheiten wichtig sind. Ungewöhnliche Schwefelverbindungen, die dem Duft manchmal einen leicht käsigen Unterton geben, wirken wie eine Zugsalbe bei Vereiterungen.

Haupt-Inhaltsstoff(e): 1,8-Cineol (Eucalyptol), Sesquiterpene
Haupt-Wirkungen körperlich: antiviral, sanft schleimlösend, bei eitrigen Hauterkrankungen (auch Nagelbettvereiterung), bei Krampfadern und Hämorrhoiden, wichtigstes vorbeugendes ätherisches Öl vor Strahlenschäden bei Radiotherapie bei Tumorerkrankungen
Haupt-Wirkungen seelisch: stabilisierend bei länger andauernden Tiefphasen
Besonders effektive Anwendung: alle lokalen Anwendungen
Haltbarkeit nach Öffnen der Flasche: zwei bis drei Jahre (kann bereits wesentlich früher einen schwefeligen Geruch entwickeln, der jedoch kein Indikator für ein verdorbenes Öl ist)
Preisniveau: mittel

 …::||::…

Orange/Apfelsine/Blutorange, Citrus sinensis

Bitterorange, Citrus aurantium

Eliane Zimmermann Schule für Aromatherapie

Der beliebte Duft, der zur Grundausstattung gehört

Dieser feine Duft ist ein preiswertes, jedoch sehr wertvolles Öl für Lebenssituationen, wo einem „alles stinkt“, wo die seelische Überforderung sich als Bauchweh und Verdauungsbeschwerden niederschlägt. Es wird aus den Schalen der beliebten Früchte in riesigen „Waschmaschinen“ geraspelt (die Trommeln sehen von innen aus wie unsere Raspel aus der Küche), mit Wasser rausgespült und zur Trennung zentrifugiert. Es wird also keinen Hitzeprozessen unterzogen wie destillierte Öle. Die beste Wirksamkeit erreicht man innerhalb eines Jahres nach Öffnen der Fläschchen. Danach eignet es sich zu Lösen von Etiketten auf Glas- oder Metallgegenständen oder zum Putzen von klebrigen Dingen. och es kann Hartplastik angreifen, also nie auf Kunststoffgegenstände aufbringen, das gilt auch für Zimmerbrunnen, Inhalationsgeräte und Wundverbände.

Der Haupt-Inhaltsstoff Limonen zeigte in Laborversuchen, bei Tieren und auch bei kleinen Beobachtungen mit erkrankten Menschen eine antitumorale Wirkung.

Haupt-Inhaltsstoff(e): Limonen
Haupt-Wirkungen körperlich: krampflösend bei Bauchschmerzen
Haupt-Wirkungen seelisch: beruhigend, ausgleichend, vertreibt „dunkle Wolken“ – für mehr „sonniges Gemüt“
Besonders effektive Anwendung: Duftlampe, als Raumspray, in der Küche
Haltbarkeit nach Öffnen der Flasche: maximal ein Jahr
Preisniveau: preiswert

 …::||::…

Palmarosa, Cymbopogon martinii

Hautfreundlich und doch stark bei Infektionen

Hautfreundlich und doch stark bei Infektionen [©Priscila Botelho]

Dieses tropische Süßgras duftet anders als seine zwei bekannteren Verwandten Lemongras und Citronella: eher etwas nach Rosen, darum wurde es früher ‚türkische Geranie’ genannt. Das ätherische Öl ist gleichzeitig hautfreundlich und effektiv gegen viele Keime. Es ist darum gut geeignet, im Zimmer von kranken Kindern versprüht oder verdampft zu werden.

Haupt-Inhaltsstoff(e): Geraniol und diverse Ester
Haupt-Wirkungen körperlich: bei Pilzinfektionen, auch in empfindlichen Hautbereichen, bei Akne, zum Entstauen von Wasseransammlungen (auch bei Cellulite)
Haupt-Wirkungen seelisch: entkrampfend, stimmungsaufhellend, bei Stresssymptomen
Besonders effektive Anwendung: Duftlampe, Raumspray, lokal anzuwendende Öle oder Gels
Haltbarkeit nach Öffnen der Flasche: maximal zwei Jahre, bei empfindlicher Haut ein Jahr
Preisniveau: preiswert

 …::||::…

Patchouli, Pogostemon cablin

Eliane Zimmermann AiDA Aromatherapy

Sehr schwerer Duft, sehr hilfreich bei schweren Hauterkrankungen

Entweder man liebt dieses Öl oder man ist entsetzt über den schweren waldigen Duft, dieses Öl polarisiert. Und jeder ist überrascht, dass es aus den zarten Blättchen einer unscheinbaren, brennesselähnlichen Pflanze gewonnen wird. Trotz des nicht zu überriechenden Duftes ist es eine babymilde Pflege für alle Formen von Hauterkrankungen.

Haupt-Inhaltsstoff(e): Sesquiterpene und Sesquiterpenole
Haupt-Wirkungen körperlich: zusammenziehend (Venenprobleme), Hautprobleme, Neurodermitis, Hautparasiten
Haupt-Wirkungen seelisch: für Menschen, die sich mehr abgrenzen müssen und die nicht ‚nein’ sagen können, aphrodisierend
Besonders effektive Anwendung: lokal auf betroffene Stellen, als „therapeutisches Parfüm“, als Fixativ in Raumsprays
Haltbarkeit nach Öffnen der Flasche: „ewig“
Preisniveau: preiswert

 …::||::…

Petit Grain, Citrus aurantium

AiDA Aromatherapy Eliane Zimmermann

Die unreifen Früchte und die Blätter von Zitrusbäumen duften herb nach Kölnisch Wasser

Aus den Blättern und den kleinen pfefferkornähnlich aussehenden unreifen Früchtchen des Bitterorangenbaumes wird dieses herb duftende Öl gewonnen. Es ist gleichermaßen ein „Jungbrunnen“ wie auch ein „Seelenelixier“. Es ist ein ähnlicher Tausendsassa wie Lavendelöl. Auch aus den Blättern von anderen Zitrusbäumen gibt es Petit-Grain-Öle.

Haupt-Inhaltsstoff(e): Linalool und Linalylacetat
Haupt-Wirkungen körperlich: gegen viele Arten von Krankheitskeimen wirksam, reguliert den Blutdruck, schlaffördernd
Haupt-Wirkungen seelisch: stimmungsaufhellend und ausgleichend
Besonders effektive Anwendung: Duftlampe, Raumspray, Körperöl
Haltbarkeit nach Öffnen der Flasche: drei bis vier Jahre
Preisniveau: preiswert

 …::||::…

Pfeffer, Piper nigrum

Eliane Zimmermann AiDA Schule für Aromatherapie

Die Früchte dieser hitzeliebenden Rankpflanze würzen fast jedes unserer Essen

Diese Rankpflanze mit ihren traubenartig hängenden roten kugeligen Früchtchen ist einer der wichtigsten Gewürzelieferanten weltweit. Das destillierte Pfefferöl enthält keine Scharfstoffe und kann sowohl in der Küche zum Würzen als auch zur effektiven Linderung von muskulären Schmerzen eingesetzt werden. Der CO2-Extrakt kann die Haut stark reizen und muss sehr achtsam verdünnt werden. In der deutschsprachigen Aromatherapie und Aromapflege wird dieses wertvolle Öl nicht sehr häufig eingesetzt, ganz anders als in der englischsprachigen Szene, in der es als eines der wichtigen Schmerzöle eingesetzt wird.

Haupt-Inhaltsstoff(e): Monoterpene und Sesquiterpene
Haupt-Wirkungen körperlich: durchblutungsfördernd und schmerzlindernd
Haupt-Wirkungen seelisch: belebend, stabilisierend
Besonders effektive Anwendung: lokal als Hautöl
Haltbarkeit nach Öffnen der Flasche: drei bis vier Jahre
Preisniveau: preiswert

 …::||::…

Pfefferminze, Mentha piperita

Eliane Zimmermann Schule für Aromatherapie

Vielleicht das beste Mittel bei Kopfschmerzen und Übelkeit

Dieses einheimische „Wunderöl“ hilft bei vielen Beschwerden. Nur Babys, Kleinkinder, Schwangere und überempfindliche Menschen müssen wegen des circa 50-prozentigen Mentholgehaltes darauf verzichten. Wie man Pfefferminze-Roll-on herstellt zeige ich hier (klick!).

Haupt-Inhaltsstoff(e): Menthol, Menthon, Menthofuran
Haupt-Wirkungen körperlich: je nach Menge kühlend oder wärmend, bei Erkältungskrankheiten, Nasennebenhöhlenprobleme, Kopfschmerzen, Übelkeit,
Haupt-Wirkungen seelisch: Konzentrationsprobleme, erfrischend
Besonders effektive Anwendung: zur „Trockeninhalation“ auf Papiertaschentuch, bei Kopfschmerzen in Alkohol lokal, als Sportöl
Haltbarkeit nach Öffnen der Flasche: drei bis vier Jahre
Preisniveau: preiswert

 …::||::…

Rose, Rosa damascena

Eliane Zimmermann AiDA Schule für Aromatherapie

Das Öl für und gegen jeden Schmerz – ob seelisch oder körperlich

Eines der ganz kostbaren Öle wird aus der Damaszener Rose durch Wasserdestillation aus den per Hand „abgebrochenen“ Blütenköpfen gewonnen. In einem einzigen Tropfen Rosenöl sind circa 30 Rosenblüten enthalten, somit ist der Preis von bis zu zwei Euro pro Tropfen durchaus gerechtfertigt und enthält weder die Erntearbeit, die Destillation, den Transport etc. Die frei werdenden Blütenwachse machen die gebräuchlichere Wasserdampfdestillation unnötig schwierig. Das aufgrund der circa 20 Prozent enthaltenen pflanzlichen Paraffine bei 16 bis 18 Grad Celsius gel-artig werdende Öl ist – ähnlich wie Lavendelöl – bei so ziemlich allen gesundheitlichen Beschwerden hilfreich. Außer dem erheblichen Preis für dieses fein duftende Öl aus Bulgarien oder der Türkei spricht nichts dagegen, es gleichermaßen für körperliche wie für seelische Beschwerden einzusetzen. Es gibt destilliertes Rosenöl und extrahiertes Öl namens Rosenabsolue (manchmal aus Rosa centifolia extrahiert). In meinem Blog-Vorgänger-Magazin gibt es eine Rosenausgabe mit interessanten Zahlen und Fakten zur Königin der Blumen, hier geht es zum Magazin Aromapraxis Aktuell (klick!)

Haupt-Inhaltsstoff(e): Monoterpen-Alkohole und bis zu 400 weitere Stoffe in kleinen Mengen oder gar Spuren
Haupt-Wirkungen körperlich: antiseptisch, entzündungshemmend, schmerzlindernd, wundheilend
Haupt-Wirkungen seelisch: bei Stress-Symptomen, beim Gefühl, „aus der Bahn geworfen zu sein“
Besonders effektive Anwendung: in jeder Lebenslage
Haltbarkeit nach Öffnen der Flasche: „ewig“
Preisniveau: sehr kostbar

 …::||::…

Rosmarin, Rosmarinus officinalis

Eliane Zimmermann Schule für Aromatherapie

Das Elixier für die grauen Zellen und für den müden Kreislauf

Kaum ein Öl hilft besser bei niedrigem Blutdruck, Antriebslosigkeit und blockiertem Denkvermögen, es kann sogar Menschen mit demenziellen Symptomen zu Momenten mit mehr Klarheit verhelfen. Der spanische Chemotyp (Ct. Borneon/Kampfer), das billigste und am weitesten verbreitete Rosmarinöl, sollte nicht von Laien verwendet werden, es kann circa ein Drittel Kampfer enthalten. Im verträglicheren Ct. Cineol/Eukalyptol beträgt der Kampfergehalt circa 10 Prozent. Die selten erhältliche Spezialität Ct. Verbenon aus Korsika enthält fast keinen Kampfer und keine 10 Prozent Eukalyptol und ist darum am ehesten für die empfindlichen Anwendergruppen geeignet: Schulkinder, Schwangere und Epileptiker, aber nur nach der Beratung durch eine aromakundige Person. Über wissenschaftliche Erkenntnisse zur Gedächtnisleistung mit Rosmarin habe ich hier (klick!) berichtet, die Heilpflanze des Jahres 2011 wurde hier (klick!) gewürdigt.

Haupt-Inhaltsstoff(e): Kampfer, 1-8-Cineol (Eucalyptol), diverse Monoterpene
Haupt-Wirkungen körperlich: sehr anregend, durchblutungsfördernd, schmerzlindernd bei Muskelschmerzen
Haupt-Wirkungen seelisch: konzentrationsfördernd, geistig aufbauend
Besonders effektive Anwendung: Raumspray, lokal in Muskelöl
Haltbarkeit nach Öffnen der Flasche: vier Jahre
Preisniveau: preiswert

 …::||::…

Rosengeranie, Pelargonium graveolens/asperum/odoratissimum

Eliane Zimmermann AiDA Aromatherapy

Unverzichtbarer Begleiter bei Stress-Symptomen

Aus den duftenden rauen Blättern dieses in Südafrika wild wachsenden Kleinstrauches wird ein ätherisches Öl gewonnen, das bei gut gereiften (nicht allzu frischen) Qualitäten fein-samtig nach Rose duften kann. Es wirkt stark ausgleichend auf den Hormonhaushalt, was schon unsere Vorfahren wussten, denn warum sonst „bringt der Storch die Babys“? Weil einige dieser Storchenschnabelgewächse seit Urzeiten bei Unfruchtbarkeit verwendet wurden. Rosengeranienöl wird überall dort eingesetzt, wo über ein ‚zuviel‘ oder ‚zuwenig‘ geklagt wird, es hilft, die Balance in allen Lebensbereichen wieder herzustellen. In der Medizin sprechen wir von Homöostase, der Körper versucht also immer, den für ihn idealen Gleichgewichtszustand aufrechtzuerhalten, wenn er es nicht schafft, entsteht Krankheit. An dieser Stelle hilft die Rosengeranie.

Haupt-Inhaltsstoff(e): Monoterpen-Alkohole, Ester
Haupt-Wirkungen körperlich: hautpflegend, wundheilend, gegen Pilzinfektionen an empfindlicher Haut
Haupt-Wirkungen seelisch: entspannend und stark ausgleichend
Besonders effektive Anwendung: Körperöl, Badezusatz, Raumspray, Duftlampe
Haltbarkeit nach Öffnen der Flasche: drei bis fünf Jahre
Preisniveau: mittel

 …::||::…

Rosenholz, Aniba rosaeodora

Eliane Zimmermann Schule für Aromatherapie

Der Amazonas Baumriese, der fast vorm Aussterben steht [Foto: ©Sigrun Scherneck]

Dieser Amazonas-Baum ist vom Aussterben bedroht, denn bis sein Holz den wunderbar samtigen Duft in kommerziell lohnender Menge produziert, muss er einige Jahrzehnte in Ruhe wachsen. Selbst namhafte Parfümhersteller kommen ohne dieses ätherische Öl nicht aus. Verantwortungsbewusste Firmen bieten neuerdings das Öl aus den (nachwachsenden) Blättern an, ansonsten greift man besser auf das ähnlich duftende Ho-Blätter-Öl oder Linaloeholz-Öl (wobei hier auch das Stammholz verwendet wird, es ist also nur eine Frage der Zeit, bis auch jenes bedroht ist).

Haupt-Inhaltsstoff(e): Linalool
Haupt-Wirkungen körperlich: antiseptisch, hautfreundlich, bei HNO-Erkrankungen (insbesondere von Kindern und sehr sensiblen Menschen)
Haupt-Wirkungen seelisch: ausgleichend, stimmungsaufhellend
Besonders effektive Anwendung: Hautöl, Hautcreme, Inhalation
Haltbarkeit nach Öffnen der Flasche: mindestens 5 Jahre
Preisniveau: mittel

Hier (klick!) geht es weiter mit ätherischen Ölen von S wie Salbei bis W wie Wintergrün.

One thought on “aida-olipedia: öle von n bis r

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s