von altem wissen und neuen erkenntnissen


Eliane Zimmermann Schule für AromatherapieIn Zeiten von immer mehr verdrehten Behauptungen und dubiosen Anwendungsempfehlungen ist es wichtig, sich mit sachlichen Informationen, wissenschaftlichen Erkenntnissen und auch mit den erprobten sowie sicheren Rezepturen und Tipps von KollegInnen auszustatten, will man mit ätherischen Ölen verantwortungsvoll umgehen lernen.

Zahlreiche Studien und sonstige fundierte Erkenntnisse werden sich in meinem Köfferchen befinden, wenn ich am 13. und 14. September 2017 im schönen Blockhaus von Sabrinas Schule mitten zwischen Wiesen im schönen Hunsrück (westlich von Frankfurt und Koblenz) unterrichten werde. Ich freue mich, dort einen meiner immer seltener werdenden Kurse in Deutschland geben zu dürfen.

An diesen zwei Tagen geht es um Folgendes:

  • Was ist die jeweilige Besonderheit von Doppelblind-Experimenten, randomisierten Studien und multizentrischen Studien.
  • Was zeichnet eine wissenschaftliche Studie aus, wo liegen die Grenzen, welche besonderen Herausforderungen ergeben sich in der Arbeit mit Riechstoffen.
  • Gewebestudien vs. Tierexperimente vs. klinische Studien mit und an Menschen.
  • Kritische Diskussion, dass Studien nicht der „letztendliche Beweis“ sind, in der heutigen Arbeitswelt jedoch als solcher gelten.
  • Etwas Geschichte: Nachweise über die Wirksamkeit von ätherischen Ölen gibt es bereits seit über 100 Jahren.
  • Warum ergeben sich aus den überzeugenden und Mut machenden Studien so wenig Konsequenzen für die Gesundheitspflege?
  • Vorstellung von vielfältigen Studienergebnissen, welche für die Aromapflege besonders interessant sind, insbesondere im Bereich der bakteriellen Multiresistenzen, der antitumoralen, entzündungshemmenden und radioprotektiven Wirkung von Ölen und der Linderung von Demenz-Symptomen
  • Einige recht neue Erkenntnisse, die noch in keinem Buch über Aromatherapie oder Aromapflege nachzulesen sind, werden auch erläutert.

Eliane Zimmermann Schule für Aromatherapie und DuftreisenDieses Seminar soll Ihnen einen Blumenstrauß an nachgewiesenen Fakten mit auf den Weg geben und Sie selbst mit überzeugenden Argumenten ausrüsten. Mein Wissen als langjährige Dozentin für Aromatherapie beziehe ich aus 30 Jahren Erfahrung im Umgang mit ätherischen Ölen unterschiedlichster Bio-Anbieter, auch vom regelmäßigen Austausch mit Wissenschaftlern, von jährlichen Besuchen auf Fortbildungs-Kongressen wie der Botanica2016 (die in einem Jahr wieder in Brighton stattfinden wird), sowie aus den anerkanntesten Fachbüchern unserer Branche – in vier Sprachen 😉 . All dies ist leider keine Selbstverständlichkeit in Fortbildungen.

Gibt es Voraussetzungen zum Besuch dieses Seminars? Ein Minimum an Wissen über die Zusammensetzung und Wirkweise von ätherischen Ölen ist nützlich, jedoch keine Bedingung, ein großes Interesse an den angebotenen Themen ist wichtiger! Infos und das Anmeldeformular gibt es auf der Vivere-Website von Sabrina Herber (klick!).