tägliche dufte gesundheitsvorsorge


Eliane Zimmermann AiDA Schule für AromatherapieHeute wieder ein paar Gedanken zu einem feinen Duft, der sich in der ‚fliegenden Wundertüte‘ befand, die ich von meiner gut zweiwöchigen Seminaretournee mitbrachte. Was wäre, wenn wir moderne Menschen uns bereits bei der morgendlichen Körperpflege Gutes tun würden und sogar ein Stück tägliche Vorsorge vor degenerativen Erkrankungen genießen würden? Diese Frage geht mir fast täglich durch den Sinn, wenn ich etliche fein duftende Naturprodukte benutze. Statt mich bereits beim Zähneputzen mit stimmungsverändernden Fluoriden und zahnfleischaufweichendem Natriumlaurylsulfat zu belasten, schmecke ich feines Bio-Nanaminze-Öl in meinem selbst gemachten Zahnpulver (Rezeptidee hier, klick!). Statt giftiger Riechmoleküle und hormonbeeinflussender Parabene, dürfen meine Achseln unter sonnenfrischen Naturduftstoffen aufatmen, mit der nützlichen Nebenwirkung, dass auch gleich mein Hirn wacher wird. Statt meine Haut mit krebsverdächtigen Mineralölen zuzukleistern, trage ich eine duftigzarte Bio-Bodylotion auf. Ich belaste unsere hauseigene Klärgrube und damit die unmittelbare Umwelt nicht mit Plastikpartikeln aus meinen gerne eingesetzten Scrubs. Mein Gesicht freut sich über den täglichen Spritzer Rosenhydrolat, das nebenbei noch meine stets zu trockenen Augenschleimhäute verbessert. Meine Naturparfums und Gesichtsöle enthalten ätherische Öle, die gleichermaßen Körper und Seele beflügeln.

Klar, damit hat niemand einen hundertprozentigen Schutz vor schlimmen Erkrankungen, doch in einer Welt, die inzwischen so unendlich voll von Toxinen ist, kann ich so wenigstens einen kleinen Beitrag zum eigenen Gesundbleiben, aber auch für eine gesündere Umgebung, beisteuern. Ich kann durch meine Entscheidung für (essbare) Bio-Kosmetik und für ganz hochwertige Nahrung (möglichst wenig, für das Werbung in TV und Druckpresse geschaltet wird) vor allem gute Stoffe an mich und in mich lassen. Also zwei entscheidende Bereiche im Sinne einer ganzheitlichen Gesundheitsstärkung beeinflussen. Ganz nebenbei und bereits zu Beginn eines jeden Tages. Denn die Luft zum Atmen und das Wasser sind nicht mehr wirklich gesund, doch was will man machen, das ist ein Bereich, dem wir ziemlich ausgeliefert sind. Die Mehrkosten täuschen, denn ehrliche Naturkosmetik ist oft viel sparsamer im Verbrauch, zudem kaufe zumindest ich viel weniger Produkte, habe grundsätzlich weniger Produkte im täglichen Pflegeprogramm als früher (wenn nicht die große Auswahl, die Duftneugierde, der Wunsch nach Vergleichen und Ausprobieren wäre!!!). Ähnlich wie beim Lebensmitteleinkauf verzichte ich fast komplett auf Weltkonzern-Industrieprodukte und habe dadurch ein großzügigeres Budget für ehrliches und natürliches Essen.

Auf wundervolle und dufte Weise trägt der relativ neue frühlingsfrische Duft von Farfalla, den ich kürzlich für meine ‚fliegende Wundertüte‘ geschenkt bekam, zu (m)einem ganzheitlichen Wohlbefinden bei. Dieses Naturparfum duftet sehr frisch-zitronig-grün-minimal-blumig (Zitrusschalen, Neroli, Angelika) dazu erahnt man eine Basis aus etwas ganz Samtigen, laut Beschreibung von Farfalla kommt diese feine Unterströmung von Veilchenwurzel, Sandelholz, Benzoe, Iriswurzel und rotem Pfeffer. Das ganze wirkt erfrischend durch etwas Bio-Pfefferminzehydrolat, ein perfekter Begleiter für die wärmere Jahreszeit. Wie bei allen ehrlichen Naturparfums verschwindet die sehr frische Kopfnote relativ schnell, die zart-holzig-balsamischen schwereren Noten kann ich jedoch nach zwei Stunden immer noch deutlich auf meiner Haut wahrnehmen. Ob ich zur beschriebenen Zielgruppe diese Duftes gehöre? „Sie streift durch wilde Wälder und urbane Dschungel, liebt Abenteuer und Überraschungen. femme sauvage ist das Naturparfum für unternehmungslustige Frauen, ein Ausdruck gelebter Weiblichkeit. “ Besonders praktisch finde ich, dass dieser, wie auch andere Farfalla-Parfums, nun im 10 ml-Fläschchen erhältlich ist (circa 17 Euro je nach Anbieter, beispielsweise hier, klick!), so kann frau den Lieblingsduft sogar in den Dschungel mitnehmen (also ins Handgepäck des Flugzeugs!!!). Der 50-ml-Sprühflakon kostet circa 45 Euro, beispielsweise hier (klick!). In Österreich sind diese Düfte gut auch bei Evelyn Deutsch (klick!) zu bestellen, in der Schweiz direkt von Farfalla (klick!).

Eliane Zimmermann AiDA Schule für AromatherapieUm bei meiner Facebook-Gruppe „Essbare Kosmetik“ beizutreten, bitte mit mir vernetzen (hier klick!), sie wurde aus versehen auf „geheim“ gestellt und man kann das leider nicht rückgängig machen, ich muss also aktiv einladen. Wir sind gut 1000 Mitglieder.

Wer zu einer der kommenden Dufterlebnis-Wochen kommen möchte: Es sind jeweils noch Plätze frei, unsere schönes Haus wird in diesen Tagen frisch aus dem Winterschlaf erweckt, es sieht wieder alles wunderschön aus.

'Haus_und_Chalets_bunting

Termine der Duftreisen 2016 mit Schwerpunkt Ätherische Öle

  • 14.05.-21.05. Aromatherapie und Wildkräuter für Sie
  • 28.05.-04.06. Aromapflege – sanfte und wirksame Begleitung bei Schmerzen und chronischen Erkrankungen, mit Heilpraktikerin Gisela Cordes, wir üben Griffe nach der Dorn-Breuss-Selacor-Methode (Schmerzen schnell und wirksam beheben)
  • 18.06.-25.06. Aromatherapie und Wildkräuter für Sie
  • 09.07.-16.07. Happy Düfte: Öle die dem Seelenleben gut tun, mit Osmologin Christine Lamontain
  • 13.08.-20.08. Aromatherapie und Wildkräuter für Sie

Naturparfüm komponieren & subtropische Traum-Gärten erkunden 

  • 16.04.-23.04.2016
  • 21.05.-28.05.2016
  • 11.06.-18.06.2016
  • 25.06.-02.07.2016

Kosten: Je nach Termin und Buchungsmodalität zwischen 940 und 1190 € für 6 Tage inkl. 7 Übernachtungen im Zweibettzimmer, Vollpension, Ölemischungen-Rohstoffe, Exkursionen, Eintritten und Bootsfahrt. Begleitpersonen willkommen (790 €, Kinder unter 5 J. kostenlos, bis 12 J. halber Preis, deutschsprachiger Babysitter kann gebucht werden). Die Duftwochen beginnen jeweils am Anreise-Samstag um 19 Uhr mit einem gemeinsamen warmen Abendessen, der darauf folgende Samstag ist der Abreisetag.

Gutschein_AiDA2016_Muster_xsDie Details und Preise sind hier (klick!) nachzulesen, das Übersichts- und Anmeldeformular befindet sich hier (klick!), die beiden bebilderten Broschüren können in der rechten Spalte zum Runterladen angeklickt werden. Wie wäre es mit einem Duftreisen-Gutschein zum Verschenken, beispielsweise zu einem „runden“ Geburtstag?

 

Advertisements